Advertisement

Anwendung eines sprachbasierten KI-Dienstes in der Gesundheitsbranche am Beispiel der Entwicklung eines Alexa-Skills

  • Markus Reichel
  • Lorenz Baum
  • Peter Buxmann
Chapter

Zusammenfassung

Sprachbasierte Systeme werden immer leistungsfähiger und eröffnen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten zur Gestaltung innovativer Geschäftsmodelle. In dem vorliegenden Artikel wird gezeigt, wie pflege- und hilfsbedürftige Menschen mithilfe eines selbstentwickelten Amazon-Alexa-Skills unterstützt werden können. Insbesondere wird demonstriert, wie Spracherkennung die Versorgung mit medizinischen Verbrauchs- und Hilfsmitteln erleichtern kann. Der Artikel basiert auf einer Kooperation zwischen dem Unternehmen Medi Markt und dem Fachgebiet Wirtschaftsinformatik – Software & Digital Business der Technischen Universität Darmstadt.

Literatur

  1. Benetsy, J., Sondhi, M. M., & Huang, Y. A. (2008). Springer handbook of speech processing. Berlin: Springer.Google Scholar
  2. Bergin, J. (2008). Coding at the lowest levels: Coding patterns for beginners. http://csis.pace.edu/~bergin/patterns/codingpatterns.html. Zugegriffen: 19. Aug. 2017.
  3. Euler, S. (2006). Grundkurs Spracherkennung. Vom Sprachsignal zum Dialog – Grundlagen und Anwendung verstehen – Mit praktischen Übungen. Wiesbaden: Vieweg.Google Scholar
  4. Ford Media. (2017). Alexa in the car: Ford, amazon enable shopping, searching, smart home access. https://www.youtube.com/watch?v=cHWvpa8Ge58. Zugegriffen: 15. Aug. 2017.
  5. Google. (2017). Übersicht über die Android-Bedienungshilfen. https://support.google.com/accessibility/android/answer/6006564?hl=de. Zugegriffen: 15. Aug. 2017.
  6. Hebbalkar, S. (2017). Virtual assistant industry statistics. https://gminsights.wordpress.com/tag/virtual-assistant-industry-statistics/. Zugegriffen: 10. Aug. 2017.
  7. Kapke, W. (2017). Node.js ES2017 Support. http://node.green/nightly.html#ES2017-features-async-functions. Zugegriffen: 19.08.2017.
  8. Navrátil, J. (2006). Automatic language identification. In T. Schultz & K. Kirchhoff (Hrsg.), Multilingual speech processing (S. 233–272). Burlington: Academic.CrossRefGoogle Scholar
  9. Nuance. (2017). Dragon Medical – Spracherkennungs- und Diktatlösungen für Mediziner. https://doi.org/https://www.nuance.com/de-de/healthcare/physician-and-clinical-speech/dragon-medical.html. Zugegriffen: 15.08.2017.
  10. Schillo, C. (2002). „Navigation – ich möchte nach Calw“: Spracherkennung für große Lexika im Auto. Dissertation, Technische Fakultät, Universität Bielefeld.Google Scholar
  11. Sinha, P. (2010). Speech processing in embedded systems. Boston: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  12. Tan, Z.-H., & Lindberg, B. (2008). Automatic speech recognition on mobile devices and over communication networks. London: Springer.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Markus Reichel
    • 1
  • Lorenz Baum
  • Peter Buxmann
    • 2
  1. 1.MEDI MARKT Medizintechnik Vertriebs GmbHMannheimDeutschland
  2. 2.TU DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations