Advertisement

Genusspflanzen pp 263-286 | Cite as

Duftpflanzen – der Wohlgeruch des Gottes

  • Thomas Miedaner
Chapter

Zusammenfassung

Die Düfte von Pflanzen begleiteten die Menschen seit alters her. Anfangs brachte man den Göttern Rauchopfer dar, reinigte sich selbst durch Räuchern, Könige wurden gesalbt und beweihräuchert. Spätestens seit die Menschen auf engstem Raum in Städten wohnten, ohne geregelte Kanalisation und Müllabfuhr, wussten sie die Wohlgerüche von Duftpflanzen zu schätzen. Dabei waren Düfte immer etwas Wertvolles und Kostbares, denn ihre Gewinnung ist aufwendig und nur wenigen Eingeweihten vorbehalten. Außerdem stammen die wertvollsten Duftöle aus Arabien, Indien, China und Südostasien und mussten auf langen Handelswegen, der Weihrauch- oder der Seidenstraße, erst nach Europa herangeschafft werden. Nur wenige tierische Düfte sind bekannt, aber eine Unzahl von Pflanzen entfalten Duftstoffe, die Insekten anlocken, Feinde abhalten oder Wunden antiseptisch machen sollen. Deshalb waren Duftpflanzen oft auch Heilpflanzen, v. a. in der ayurvedischen Medizin Indiens. Dabei kann, je nach Pflanze, jedes Teil duften: Holz und Rinde (Sandelholz) genauso wie Harz (Weihrauch, Myrrhe), Blätter (Zypresse), Früchte (Bergamotte) und natürlich die Blüten (Rose, Narde, Jasmin). Im 17. Jahrhundert entwickelte sich im südfranzösischen Grasse eine ganze Duftindustrie. Heute werden pflanzliche Duftstoffe außer für Parfüm auch für Kosmetik, Spülmittel, Waschpulver und Lebensmittelgeschmacksstoffe verwendet. Dabei kommen aber nur in den seltensten (und teuersten) Fällen noch natürliche Düfte zum Einsatz, meist handelt es sich um synthetisch hergestellte Düfte.

Literatur

  1. Anonym (2016) Die Welt der Düfte – Sandelholz aus Neukaledonien. ARTE Sendung am 06.12.2016, 19:30 UhrGoogle Scholar
  2. Busch I (o. J.) Geschichte der Rose – Entwicklung in den letzten fast 5000 Jahren. https://www.rosen-pflanze.de/rosen-geschichte.html. Zugegriffen: 29. April 2018
  3. Ertelt J (o. J.) Die Weihrauch-Pflanze. AureliaSan GmbH. https://www.aureliasan.de/boswellia-die-weihrauchpflanze. Zugegriffen: 29. April 2018
  4. Jeska A (2013) Äthiopien: Frommer Duft. ZEIT online. 19. Dez. 2013Google Scholar
  5. John D (o. J.) Ratgeber: Der Unterschied zwischen natürlichen und synthetischen Parfumölen. https://www.onlinestore-john.de/ratgeber/der-unterschied-zwischen-natuerlichen-und-synthetischen-parfumoelen. Zugegriffen: 29. April 2018
  6. Logemann E (2014) Duftende Impressionen: Die Welt der Riech- und Duftstoffe. Toxichem Krimchem 81:84–91. http://www.gtfch.org/cms/images/stories/media/tk/tk81_2/Logemann.pdf. Zugegriffen: 29. April 2018
  7. Mail-Brandt M (o. J.) Welt der Rosen. Rosengeschichte – Rosenzüchtung – Geschichte von der Antike bis heute – Wissenswertes über Rosenmehrung – Rosenselektion, Rosenkreuzung. http://www.welt-der-rosen.de/zuechter/rosengeschichte.html. Zugegriffen: 29. April 2018
  8. Ohloff G (1992) Irdische Düfte – Himmlische Lust: Eine Kulturgeschichte der Duftstoffe. Springer, BaselCrossRefGoogle Scholar
  9. qwertz11 (2013) Aromen, Duftstoffe sind Zukunftsmärkte. Trendlink. http://www.trendlink.com/aktienanalysen/aktien/Chemie/27-Aromen_Duftstoffe_sind_Zukunftsmaerkte. Zugegriffen: 29. April 2018Google Scholar
  10. Rusanov K, Kovacheva N, Vosman B, Zhang L, Rajapakse S, Atanassov A, Atanasso I (2005) Microsatellite analysis of Rosa damascena Mill. accessions reveals genetic similarity between genotypes used for rose oil production and old Damask rose varieties. Theor Appl Genet 111(4):804–809CrossRefGoogle Scholar
  11. Süskind P (1985) Das Parfüm. Die Geschichte eines Mörders. Diogenes, ZürichGoogle Scholar
  12. Weihser R (2012) Parfumproduktion – Wie kommt die Pflanze in den Flakon? DIE ZEIT-Serie Duftnoten. http://www.zeit.de/lebensart/2012-11/parfum-produktion-monique-remy-iff. Zugegriffen: 29. April 2018Google Scholar
  13. WIKIPEDIA (2015–2017) Stichworte u. a.: Boswellia, Kasanlik, Myrrhe, Rosenöl, Rosenwasser, Sandelholz, Sandelholzöl, Tal der Rosen, Wasserdampfdestillation, Weihrauch. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite. Zugegriffen: 29. April 2018

Weiterführende Literatur

  1. Baumann P (o. J.) Ätherische Öle – Aromaöle – Aromatherapie. Jasmin. http://www.aetherische-oele.net/aetherische-oele/jasmin.htm. Zugegriffen: 29. April 2018
  2. Helmeke S (2016) Weihrauch und seine kulturelle Wirkung – Der Duft der festlichen Tage. SWR2-Sendereihe Dinge des Lebens, ausgestrahlt am 13.12.2016. https://www.swr.de/swr2/kultur-info/dinge-des-lebens-weihrauch-sandra-helmeke/-/id=9597116/did=18655844/nid=9597116/kf8sq3/index.html. Zugegriffen: 29. April 2018Google Scholar
  3. Kooperation Phytopharmaka GbR (2017) Arzneipflanzenlexikon Myrrhe. http://www.arzneipflanzenlexikon.info/index.php?de_pflanzen=46. Zugegriffen: 29. April 2018Google Scholar
  4. Unique Fragrance GmbH (o. J.) Duftnote Ylang-Ylang. http://www.uniquefragrance.de/ylang-ylang. Zugegriffen: 29. April 2018
  5. WALA Heilmittel GmbH (o. J.) https://www.dr.hauschka.com/de_DE/wissensschatz/heilpflanzenwissen/myrrhe/. Zugegriffen: 29. April 2018

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.LandessaatzuchtanstaltUniversität HohenheimStuttgartDeutschland

Personalised recommendations