Advertisement

Geschichte der Chemie für Lehramtsstudierende

Chapter
  • 5.9k Downloads

Zusammenfassung

Die Geschichte der Chemie ist für Dozenten und Insider des Fachs Chemie so interessant und spannend, dass es sinnvoll erscheint, auch Studierenden des Chemielehramts einen ersten Überblick über wichtige historische Stationen der Erkenntnisse in der Chemie zu vermitteln. Bei den besonderen Schwierigkeiten im erfolgreichen Lehren und Lernen des Fachs Chemie dürfte es außerdem lehrreich sein, Erkenntnisprozesse in der Geschichte der Chemie zu verstehen, um sie gegebenenfalls in aktueller Lehre und Unterricht zu berücksichtigen. Studiert man beispielsweise, wie sich das Verständnis der Säuren, Basen und Salze nach 1887 mit den Erkenntnissen von Arrhenius zum Ionenbegriff sprunghaft steigerte, so ahnt man, dass auch der Ionenbegriff in unserem Chemieunterricht zentrale Bedeutung hat und die Ionen frühzeitig einzuführen sind – und nicht mit „Formeleinheiten“ oder „Baugruppen“ umschrieben werden sollten.

Auf den folgenden Seiten wird ein erster Überblick anhand eines Strahls von Geschichtszahlen angeboten, der historische Persönlichkeiten abbildet und deren Erkenntnisse mit einigen Stichworten beschreibt. Es werden auch politische Ereignisse genannt, um Zusammenhänge zur Weltgeschichte zu skizzieren. Die eigentliche Absicht ist es allerdings, die Leser zu motivieren, die ausformulierten Kapitel zu studieren, die sich im elektronischen Anhang des Buchs (http://www.springer.com/de/book/978-3-662-56491-2) befinden:

Literatur

  1. 1.
    Jansen W (2002) Das historisch-problemorientierte Unterrichtsverfahren – Geschichte im Chemieunterricht. In: Pfeifer P et al (Hrsg) Konkrete Fachdidaktik Chemie. Oldenbourg, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Westfälische Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland

Personalised recommendations