Advertisement

Das Deep Web

  • Dirk LewandowskiEmail author
Chapter
Part of the Xpert.press book series (XPERT.PRESS)

Zusammenfassung

Zum Deep Web (auch: Invisible Web) gehören alle Inhalte, die zwar im Web oder über das Web zugänglich sind, jedoch von den allgemeinen Suchmaschinen nicht erfasst werden. Ein wesentlicher Bestandteil des Deep Web sind spezialisierte Datenbanken, deren Inhalte nach der Abfrage über ein Suchformular in einer jeweils individuellen Zusammenstellung ausgegeben werden. Suchmaschinen scheitern nun daran, diese Inhalte mittels sinnvoller Suchanfragen abzurufen. Für die Recherche bedeutet dies, dass es insbesondere bei komplexeren Fragestellungen sinnvoll ist, nicht allein in Suchmaschinen zu recherchieren, sondern auch geeignete Datenbanken des Deep Web zu identifizieren und dann dort Recherchen durchzuführen.

Literatur

  1. Anonymus. (2014). Deep Web: Die dunkle Seite des Internets. Berlin: Blumenau.Google Scholar
  2. Bergman, M. K. (2001). The deep web: Surfacing hidden value. Journal of Electronic Publishing, 7(1), 1–17.MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  3. Chen, H. (2012). Dark web: Exploring and data mining the dark side of the web. New York (u.a.): Springer.CrossRefGoogle Scholar
  4. Devine, J., & Egger-Sider, F. (2009). Going beyond google: The invisible web in learning and teaching (S. 111–127). New York: Neal-Schuman Publishers.Google Scholar
  5. Devine, J., & Egger-Sider, F. (2014). Going beyond google again: Strategies for using and teaching the invisible web. London: Facet Publishing.Google Scholar
  6. Ford, N., & Mansourian, Y. (2006). The invisible web: An empirical study of „cognitive invisibility“. Journal of Documentation, 62(5), 584–596.CrossRefGoogle Scholar
  7. Heinisch, C. (2003). Suchmaschinen des Surface Web als Promotoren für Inhalte des Deep Web – Wie Doorway-Pages als „Teaser“ zu Datenbank-Inhalten in die Index-Files der Suchmaschinen gelangen. In R. Schmidt (Hrsg.), Competence in content, 25. Online-Tagung der DGI (S. 13–24). Frankfurt am Main: DGI.Google Scholar
  8. Lewandowski, D., & Mayr, P. (2006). Exploring the academic invisible web. Library Hi Tech, 24(4), 529–539.CrossRefGoogle Scholar
  9. LexisNexis. (2009). LexisNexis Data Centers: Two Data Centers house one of the most complete and comprehensive collections of online information in the world. https://web.archive.org/web/20150219031253/ http://www.lexisnexis.com/presscenter/mediakit/datacenter.asp. Zugegriffen: 11. Nov. 2017.
  10. Sherman, C., & Price, G. (2001). The invisible web: Finding hidden internet resources search engines Can’t see. Medford: Cyberage Books.Google Scholar
  11. Stock, W. G. (2003). Weltregionen des Internet: Digitale Informationen im WWW und via WWW. Password, 18(2), 26–28.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule für Angewandte Wissenschaften HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations