Advertisement

Praxisprojekte zum Nachhaltigkeits- und Risiko-Management – Design und Erfahrungen im Master-Studiengang RASUM

  • Martin FührEmail author
  • Silke Kleihauer
  • Pieter van der Veen
Chapter
Part of the Theorie und Praxis der Nachhaltigkeit book series (TPN)

Zusammenfassung

Wie schaffe ich es, im Akkreditierungs-Sudoku die Inhalte unterschiedlicher Module so zusammenzuführen, dass die Studierenden möglichst gut darauf vorbereitet sind, in Wirtschaft und Gesellschaft Veränderungsprozesse in Richtung Nachhaltiger Entwicklung voranzubringen? Diese Frage stellte sich, als das Team aus den Sozial- und Kulturwissenschaften an der Hochschule Darmstadt daran ging, den Studiengang „Risk Assessment and Sustainability Management“ (RASUM) zu konzipieren, der sich vornehmlich an Absolventen mit ingenieur- und naturwissenschaftlichem sowie wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund richtet. Die Antwort auf diese Frage ist das auf zwei Semester angelegte „Praxisprojekt“ (20 CP); es bündelt die fachlichen Inhalte und bringt die Studierenden in eine sehr spezifische Handlungskonstellation, die einerseits Fachwissen mit Teamarbeit verknüpft, andererseits aber auch für eine starke Motivation aller Beteiligten sorgt. Dem dient das mehrstufige Design des Praxisprojektes. Es ist angelegt auf ein realitätsnahes Zusammenspiel von „Auftraggeber“, weiteren Praxispartnern und dem Team der Studierenden. Dieser Zuschnitt gewährleistet, dass der Auftraggeber sich stark in das Projekt einbringt und auch die anderen Akteur_innen der Lieferkette für die Mitwirkung gewinnt. Die Studierenden sind dementsprechend mit hohem Engagement bei der Sache und lernen, mit den Praxispartnern zu kooperieren und sich als Team zu organisieren, um im Projektablauf immer wieder nachzusteuern. Das Papier beschreibt das Konzept, das institutionelle Design und erste Erfahrungen mit den Praxisprojekten.

Schlüsselwörter

Transformative Lehre Lehr-Forschungs-Projekt Transdisziplinäre Delta-Analyse 

Literatur

  1. Bizer K, Führ M (2014) Praktisches Vorgehen in der interdisziplinären Institutionenanalyse. Ein Kompaktleitfaden. sofia-Diskussionsbeiträge zur Institutionenanalyse 14(7):1–20Google Scholar
  2. Hochschule Darmstadt (2015) Modulhandbuch des Studiengangs Risk Assessment and Sustainability Management (RASUM) – Anlage 5 zu den Besonderen Bestimmungen zur Prüfungsordnung für den Master des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Hochschule Darmstadt – University of Applied Sciences. https://www.h-da.de/fileadmin/h_da/Hochschule/Presse_Publikationen/Hochschulanzeiger/2015/RASUM_MSc_Modulhandbuch_2015-11-24.pdf
  3. Hummel D, Stieß I (2009) Soziale Ökologie und Transdisziplinarität in der universitären Lehre. Technikfolgenabschätzung Theorie und Praxis 18(3):25–31Google Scholar
  4. Lang DJ, Rode H, von Wehrden H (2014) Methoden und Methodologie in den Nachhaltigkeitswissenschaften. In: Heinrichs H, Michelsen G (Hrsg) Nachhaltigkeitswissenschaften. Springer, Berlin, S 115–144CrossRefGoogle Scholar
  5. Scholz RW (2011) Environmental literacy in science and society: from knowledge to decisions. Cambridge University Press, CambridgeCrossRefGoogle Scholar
  6. sofia – Sonderforschungsgruppe Institutionenanalyse (2017a). KInChem – Konsumverhalten und Innovationen zur nachhaltigen Chemie. Am Beispiel von Produkten mit problematischen Inhaltsstoffen. Gefördert im Rahmen des BMBF-Programms „Forschung für Nachhaltige Entwicklungen“ (FONA). http://www.sofia-darmstadt.de/kinchem.0.html. Zugegriffen: 10. Apr. 2017
  7. sofia – Sonderforschungsgruppe Institutionenanalyse (2017b) Marktchancen für „nachhaltige Chemie“ durch die REACH-Verordnung – SuSport-Projekt (Sustainable Sporting Goods). Gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). http://www.sofia-darmstadt.de/marktchancen.0.html. Zugegriffen: 10. Apr. 2017
  8. Stauffacher M, Scholz RW (2012) Transdisziplinäre Lehrforschung am Beispiel der Fallstudien der ETH Zürich. In: Dusseldorp M, Beecroft R (Hrsg) Technikfolgen abschätzen lehren. Bildungspotenziale transdisziplinärer Methoden. Springer, Wiesbaden, S 277–291CrossRefGoogle Scholar
  9. Vilsmaier U, Lang DJ (2014) Transdisziplinäre Forschung. In: Heinrichs H, Michelsen G (Hrsg) Nachhaltigkeitswissenschaften. Springer, Berlin, S 87–114CrossRefGoogle Scholar
  10. wibas GmbH (2015) SCRUM Kompakt – Version 6.0. wibas GmbH, DarmstadtGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Martin Führ
    • 1
    Email author
  • Silke Kleihauer
    • 2
  • Pieter van der Veen
    • 3
  1. 1.Prof. für Umwelt-, Verfassungs- und TechnikrechtHochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland
  2. 2.Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Sonderforschungsgruppe Institutionenanalyse (sofia)Hochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland
  3. 3.Inhaber ROOM TO ACTKölnDeutschland

Personalised recommendations