Advertisement

2. Die Regelung und Organisation der Honorar-Anlageberatung

  • Lea Spiegelberg
Chapter
Part of the Bibliothek des Bank- und Kapitalmarktrechts book series (BIBAKA, volume 4)

Zusammenfassung

Die zentralen Vorschriften, die im WpHG durch das Honorar-Anlageberatungsgesetz geändert wurden, sind § 31 WpHG, der die Verhaltenspflichten eines Wertpapierdienstleistungsunternehmens statuiert und § 33 WpHG, der die Vorgaben an die organisatorischen Anforderungen bei der Honorar-Anlageberatung aufstellt. In diesem zweiten Kapitel werden die aufsichtsrechtlichen Regelungen in Bezug auf die Honorar-Anlageberatung im Einzelnen erörtert. Unter A. wird eine Typisierung der Honorar-Anlageberatung vorgenommen, bei der es maßgeblich um den Bezeichnungsschutz der Honorar-Anlageberatung geht. Die Einordnung des Begriffes der Honorar-Anlageberatung ist erforderlich, um im Folgenden den Anwendungsbereich der aufsichtsrechtlichen Organisation- und Verhaltenspflichten zu bestimmen. Im daran anschließenden Abschn. B. werden die Anforderungen an die Organisationspflichten des Wertpapierdienstleistungsunternehmens bei der Erbringung der Honorar-Anlageberatung untersucht; vor allem in den Fällen, in den das Wertpapierdienstleistungsunternehmen beide Formen der Anlageberatung parallel erbringt, weil in dieser Konstellation die verschiedenen Bereiche der Anlageberatung voneinander organisatorisch, funktional und personell zu trennen sind. Das zweite Kapitel schließt mit der Darstellung der Verhaltenspflichten bei der Honorar-Anlageberatung. Hier werden unter Punkt C. durch Auslegung der Normen des WpHG der Inhalt und die Anforderungen der einzelnen Verhaltenspflichten ermittelt, um den aufsichtsrechtlichen Pflichtenkatalog des Wertpapierdienstleistungsunternehmens bei der Honorar-Anlageberatung zu bestimmen.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  • Lea Spiegelberg
    • 1
  1. 1.NorderstedtDeutschland

Personalised recommendations