Advertisement

Einführung

  • Andreas M. Krafft
Chapter

Zusammenfassung

Dieses einführende Kapitel gibt einen Überblick über den Hintergrund zur Entstehung und Gestaltung dieses Buches, beschreibt die Motivation, die Zielsetzung sowie die Methodik und erläutert den Aufbau und die Inhalte der weiteren Kapitel. Hoffnung ist ein vielfältiges und facettenreiches Phänomen, welches in den letzten Jahren vermehrt die Aufmerksamkeit der psychologischen Forschung gewonnen hat. Verschiedene Ansätze und Theorien haben zu einem sehr heterogenen Verständnis von Hoffnung beigetragen, insbesondere weil sie auf sehr unterschiedliche philosophische Bezüge zurückgreifen. Bis vor wenigen Jahren konzentrierte sich die Hoffnungsforschung vornehmlich auf den angelsächsischen Raum. In Europa schien sich das Interesse vorwiegend auf die Ängste und Sorgen der Bevölkerung zu fokussieren. Daher wurde im Jahr 2009 das Hoffnungsbarometer ins Leben gerufen mit dem Ziel, eine europäische und mittlerweile internationale Perspektive des alltäglichen Phänomens der Hoffnung zu bieten.

Literaturverzeichnis

  1. Bode, S. (2008). Die deutsche Krankheit – German Angst. München: Piper.Google Scholar
  2. Erikson, E. (1963). Childhood and society (2d ed.). New York: Norton & Co.Google Scholar
  3. Fredrickson, B. L. (2004). The broaden-and-build theory of positive emotions. Philosophical Transactions, 359(1449), 1367–1378.CrossRefGoogle Scholar
  4. Seligman, M. E. (2004). Authentic happiness: Using the new positive psychology to realize your potential for lasting fulfillment. New York: Simon & Schuster.Google Scholar
  5. Snyder, C. R. (1994). The psychology of hope: You can get there from here. New York: Simon & Schuster.Google Scholar
  6. Stotland, E. (1969). The psychology of hope. San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  7. Strauss, A., & Corbin, J. M. (1997). Grounded theory in practice. Thousand Oaks: Sage.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Andreas M. Krafft
    • 1
  1. 1.swissfutureWittenbachSchweiz

Personalised recommendations