Advertisement

Rhododendron

Heidekrautgewächse, Ericaceae
  • Fritz Schade
  • Harald Jockusch
Chapter

Zusammenfassung

Bei der gesamten Pflanzengruppe ist Vorsicht geboten, da mindestens die Blätter ein Gemisch von kleinmolekularen Giftstoffen (sogenannten Diterpenen) enthalten, die chemisch denen der Thuja (vgl. Kap. 58) ähneln und unter dem Namen Grayanotoxine bekannt sind. In der Volksmedizin wurden früher Auszüge aus Rhododendronblättern verwendet. Diese können sehr gefährlich sein, da sie, je nach Ausgangsmaterial und Konzentration, zur Pulsverlangsamung, Blutdruckabfall, Krämpfen, Herzversagen und Atemstillstand führen können.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland
  2. 2.Universität BielefeldFreiburgDeutschland

Personalised recommendations