Advertisement

Epilepsie

  • Frank Block
Chapter

Zusammenfassung

Die Epilepsie ist charakterisiert durch das wiederholte, unprovozierte Auftreten von epileptischen Anfällen. Die Diagnose einer Epilepsie kann gestellt werden, wenn entweder zwei unprovozierte Anfälle aufgetreten sind oder wenn nach einem unprovozierten Anfall epilepsietypische Potenziale im EEG oder eine Läsion in der Bildgebung nachgewiesen wurden. Für die Therapie besonders relevant ist die Klassifikation nach fokalen und generalisierten Anfällen bzw. nach idiopathischen und symptomatischen Anfällen. Die Diagnose Epilepsie stellt als solche die Indikation zu einer antikonvulsiven Therapie dar. Bei symptomatischen Epilepsien sollte, soweit möglich, die Ursache behandelt werden. Das primäre Therapieziel ist Anfallsfreiheit. Diese wird bei bis zu 80% der Patienten mit generalisierten Anfällen und bei ca. 60% der Patienten mit fokalen Anfällen erreicht. Kann dieses Ziel nicht mit einer medikamentösen Erst- und Zweittherapie und nicht mit einer Kombinationstherapie erreicht werden, ist zu prüfen, ob die Epilepsiechirurgie oder die Vagusstimulation angezeigt sind. Der Status epilepticus ist mit einer erhöhten Morbidität und Mortalität vergesellschaftet. Das Therapieziel für diesen medizinischen Notfall besteht darin, ihn zu durchbrechen. Medikamente der 1. Wahl hierzu sind Benzodiazepine. Ist der Status durchbrochen, ist eine Fortführung oder Intensivierung der antiepileptischen Therapie äußerst wichtig, um Rezidive zu vermeiden.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Frank Block
    • 1
  1. 1.Neurologische KlinikHelios-Kliniken SchwerinSchwerinDeutschland

Personalised recommendations