Advertisement

Exoplaneten

Chapter
  • 2.5k Downloads

Zusammenfassung

Die Fülle an Sternen, die in einer klaren Nacht mit bloßem Auge zu sehen sind, schürte schon früh Spekulationen darüber, dass diese von einer noch größeren Zahl an Planeten umgeben sein könnten. Einer der frühesten Verfechter der Idee von belebten Welten außerhalb der Erde war der italienische Astronom Giordano Bruno, der nach heftigen Anfeindungen für seine Überzeugung Ende des 16. Jahrhunderts auf dem Scheiterhaufen endete. Die Vorstellung von der möglichen Existenz bewohnbarer Planeten als zwangsläufige Folge der Sternentstehung spielte eine wichtige Rolle für den Enthusiasmus, mit dem die ersten Suchkampagnen zur Aufspürung extrasolarer Planeten durchgeführt wurden. Im Jahr 2017 spürte das Weltraumteleskop Spitzer sieben erdähnlichen Planeten auf, die gemeinsam den 40 Lichtjahre entfernten roten Zwergstern Trappist-1 umlaufen. Drei der Planeten befinden sich voraussichtlich in der lebensfreundlichen Zone, sodass dort flüssiges Wasser an der Oberfläche vorkommen könnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PlanetenforschungDeutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)BerlinDeutschland
  2. 2.Institut für PlanetenforschungDeutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)BerlinDeutschland

Personalised recommendations