Advertisement

Biografie, 1. Teil, Willy Kükenthal: 1861–1894

Chapter
  • 387 Downloads

Zusammenfassung

Willy Kükenthal wird 1861 in Weißenfels an der Saale geboren. 1880 geht er zum Studium der Paläontologie und Mineralogie nach München. 1882 wechselt er nach Jena und studiert Zoologie. Bei Ernst Haeckel promoviert er 1884 „Über die lymphoiden Zellen der Anneliden“. 1885 arbeitet er an der zoologischen Station in Neapel und sammelt bei einem Aufenthalt in Westnorwegen erste Forschungserfahrung mit der Fauna des Nordatlantiks.

1886 fährt er mit dem Walfänger „Hvidfisken“ auf eine sechsmonatige Fahrt von Tromsø nach Westspitzbergen. Bei dieser Reise begründet er seine Sammlung von Walembryonen. Nach Jena zurückgekehrt wird er Assistent bei Ernst Haeckel und habilitiert sich 1887 mit einer Arbeit über „Das Nervensystem der Opheliaceen“. 1889 reist er auf einem Walrossfänger nach Ostspitzbergen. Nach seiner Rückkehr wird er in Jena Ritter-Professor und heiratet 1890 Margarete Scheibe. Im Auftrag der „Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft“ reist er 1893 für ein Jahr in den Malaiischen Archipel.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations