Advertisement

Modul 4: Körperpflege und Mobilität

Chapter
  • 1.6k Downloads

Zusammenfassung

Dieses Kapitel stellt das Modul 4 für pflegende Angehörige mit Migrationshintergrund mit den Inhalten Mobilität und Körperpflege dar. Exemplarisch werden die Inhalte Inkontinenz, Lagerung und Transfer sowie Sturzprophylaxe erarbeitet. Die Angehörigen erlernen die Mobilität im pflegerischen Alltag als Prophylaxe zu integrieren. Ergänzend lernen sie, Techniken und Hilfsmittel kennen und anzuwenden und die eigene Gesundheit zu fördern.

Literatur

  1. Andreae S, Avelini P, Berg M et al. (2008) Lexikon der Krankheiten und Untersuchungen. 2. Aufl. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  2. Asmussen-Clausen M, Baumeister H, Menche N et al. (2014) Pflege Heute. 6. Aufl. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  3. Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) (2017) Expertenstandard. Dekubitusprophylaxe in der Pflege. Entwicklung – Konsentierung – Implementierung. ISBN: 978-3-00-009033-2. https://www.dnqp.de/de/expertenstandards-und-auditinstrumente/
  4. Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) (2013) Expertenstandard. Sturzprophylaxe in der Pflege. ISBN-13: 978-3-00-015082-1. https://www.dnqp.de/de/expertenstandards-und-auditinstrumente/
  5. Schewior-Popp S, Sitzmann F, Ullrich L (2012) Thiemes Pflege. Das Lehrbuch für Pflegende in der Ausbildung. 12. Aufl. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  6. Scholz-Weinrich G, Graber-Dünow M (2015) Lebensraum Bett. Bettlägerige alte Menschen im Pflegealltag. Schlütersche, HannoverGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule für Angewandte Wissenschaften HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations