Advertisement

Wege aus der Krise: Gesund führen auf der Basis werteorientierter Unternehmensführung

  • M. Hänsel
Part of the Fehlzeiten-Report book series (FEHLREPORT, volume 2017)

Zusammenfassung

Immer mehr Unternehmen erkennen, dass ein nachhaltig wirtschaftlicher Erfolg in einer hochdynamischen und komplexen Arbeitswelt nicht nur von sachlich-technischen Faktoren, sondern vor allem vom Faktor Mensch abhängt. Demgegenüber stellt die deutliche Zunahme gesundheitlich-psychischer Belastungen wie Burnout und Depression ein existenzielles Risiko dar. Es liegt also klar in der Verantwortung von Unternehmen, aktiv gegen diese Entwicklungen zu steuern: Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass einer gesundheitsorientierten Führungskultur dabei eine entscheidende Bedeutung zukommt, weil Führungskräfte selbst zunehmend von gesundheitlichen Belastungen betroffen sind und sie die wesentlichen Schlüsselfaktoren wie Arbeitsprozesse, Betriebsklima und die Unternehmenskultur maßgeblich mitgestalten, die wiederum Auswirkungen auf alle Mitarbeitenden haben. Gesunde Führung erschöpft sich nicht in Einzelmaßnahmen, sondern basiert maßgeblich auf der kongruenten Werteorientierung im Unternehmen. Dabei bewegen sich Führungskräfte in einem Spannungsfeld: Sie müssen die wirtschaftlichen Sach- und Leistungsziele ebenso im Blick haben wie die basalen Beziehungswerte wie Vertrauen, Fairness und Respekt. Auf dieser Basis stellt der Beitrag einen mehrdimensionalen Entwicklungsprozess hin zu »gesunder Führung« vor. Dieser umfasst zum einen das aktive Selbstmanagement der Führungskräfte und eine mitarbeiterorientierte Personalführung. Zum anderen sind Organisationen angehalten, die Auswirkungen von strukturellen Faktoren wie Arbeitsplatzgestaltung und unternehmenskulturelle Bedingungen auf die Gesundheit aller Mitarbeitenden zu erfassen und im Rahmen einer gesundheitsorientierten Organisationsentwicklung aktiv zu gestalten.

Literatur

  1. Amon-Glassl U, Glassl M (2016) Erhebung psychischer Belastungen mit EWOPLASS® (European Workplace Assessment). In: Wieland R, Seiler K, Hammes M (Hrsg) Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Asanger, Kröning, S 261-264Google Scholar
  2. Antonovsky A (1997) Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. dgvt-Verlag, TübingenGoogle Scholar
  3. Argyris C (2008) Die lernende Organisation.Schäffer und Pöschel, StuttgartGoogle Scholar
  4. Beckmann O, Meschede M, Zok K (2016) Unternehmenskultur und Gesundheit: Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Erwerbstätigen. In: Badura B et al (Hrsg) Fehlzeiten-Report 2016. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  5. Berger P (2011) Fürstenberg-Performance-Studie 2010. http://www.fuerstenberg-institut.de/pdf/Fuerstenberg-Performance-Studie_Febr2010_Kurzfassung.pdf. Gesehen 01 Jun 2015
  6. Dahl M (2011) Organizational Change and Employee Stress. Management Science 53 (2):240–256Google Scholar
  7. Forum Gute Führung (2014) Führungskultur im Wandel. Kulturstudie mit 400 Tiefeninterviews. http://www.forum-gute-fuehrung.de/sites/default/files/INQA_MONITOR_GUTE_FUEHRUNG_web_es.pdf. Gesehen 07 Dez 2016
  8. Franke F, Felfe J (2011) Diagnose gesundheitsförderlicher Führung – Das Instrument »Health-oriented Leadership«. In: Badura B et al (Hrsg) Fehlzeiten-Report 2011. Springer, Berlin Heidelberg, S 3–13Google Scholar
  9. Göpfert A (2013) Wie beeinflusst die Führungskraft die Mitarbeitergesundheit. Dissertation an der Universität BochumGoogle Scholar
  10. Hall B (2004) The omega factor: a values-based approach for developing organizations and leadership. http://www.valuestech.com/gui/OmegaFactor4.pdf. Gesehen 01 Nov 2016
  11. Hänsel M (Hrsg) (2012a) Die spirituelle Dimension in Coaching und Beratung. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  12. Hänsel M (2016b) Gesunde Führung als Entwicklungsprozess für Führungskräfte und Organisationen. In: Hänsel M, Kaz K (Hrsg) CSR und Gesunde Führung. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  13. Hänsel M (2016c) Gesunde Führung – »Arbeit im und Arbeit am System«. KONTEXT Band 47 (3), S 257–271 Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  14. Hänsel M, Kaz K (Hrsg) (2016a) CSR und gesunde Führung. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  15. Hehn S, Conelissen N, Braun C (2016) Kulturwandel in Organisationen. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  16. Kruse P (2013) Zukunft der Führung. www.nextpractice.de/files/PDF/Zukunft-Personal-Kruse-2013.pdf. Gesehen 20 Jul 2015
  17. Kruse P (2015) Raus aus dem Tief – Ein Paradigmenwechselin der Führungskultur bahnt sich an. http://www.changex.de/Article/interview_kruse_raus_aus_dem_tief/. Gesehen 20 Jul 2016
  18. Looss W (2012) Sinnfragen erfordern Ortsbegehung im Grenzbereich. In: Hänsel M (Hrsg) Die spirituelle Dimension in Coaching und Beratung. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  19. Peters A (2009) Wege aus der Krise – CSR als strategisches Rüstzeug für die Zukunft. Bertelsmann Stiftung, GüterslohGoogle Scholar
  20. Ricker S, Hauser F (2016) Arbeisplatzkultur und Gesundheit. In: Badura B, Ducki A, Schröder H, Kose J, Meyer M (Hrsg) Fehlzeiten-Report 2016. Springer, Berlin Heidelberg, S 107–119Google Scholar
  21. Rigotti T, Holstad T, Mohr G, Stempel C, Hansen E, Loeb C, Isaksson K, Otto K, Kinnunen U, Perko K (2014) Rewarding and sustainable healthpromoting leadership. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund/Berlin/DresdenGoogle Scholar
  22. Schein E (2010) Organisationskultur. EHP Edition Humanistische Psychologie, KölnGoogle Scholar
  23. Schramm B, Schmidpeter R (2016) CSR und Organisationsentwicklung. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  24. Sonntag K, Stegmaier R, Spellenberg U (Hrsg) (2010) Arbeit, Gesundheit, Erfolg. Asanger Verlag, KröningGoogle Scholar
  25. Wieland R, Seiler K, Hammes M (Hrsg) (2016) Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Asanger Verlag, KröningGoogle Scholar
  26. Zeuch A, Poersch M (2016) Partizipatives betriebliches Gesundheitsmanagement. In: Hänsel M, Kaz K (Hrsg)(2016) CSR und gesunde Führung. Springer, Berlin Heidelberg, S 265–277Google Scholar
  27. Zwack J, Bossmann U, Schweitzer J (2016) Navigieren im Dilemma. In: Hänsel M, Kaz K (Hrsg) CSR und gesunde Führung. Springer Gabler, Berlin Heidelberg, S 137–152Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • M. Hänsel
    • 1
  1. 1.LadenburgDeutschland

Personalised recommendations