Advertisement

Die Basissicherheit und das Basissicherheitskonzept für die druckführende Umschließung

Chapter
  • 969 Downloads

Zusammenfassung

Kap. 3 zeigt, wie in der Folge verwaltungsgerichtlicher Auseinandersetzungen über die Notwendigkeit eines Berstschutzes für Reaktordruckbehälter der Nachweis der ausreichenden primären Berstsicherheit durch die Bedingungen der Basissicherheit geführt werden konnte. Die Basissicherheit schließt ein katastrophales, durch herstellungsbedingte Mängel eintretendes Versagen nach menschlichem Ermessen aus. Die Weiterentwicklung dieses Ansatzes durch zusätzliche qualitätsüberwachende Maßnahmen zum Basissicherheitskonzept, das den Ausschluss großer Brüche gewährleistet, wird dargestellt. Die in der Konsequenz der Einführung dieses Konzepts erforderlich gewordenen Nachrüstmaßnahmen an den Kraftwerksstandorten werden beschrieben. Die Anwendung der Basissicherheit auf die äußeren Systeme und die Erarbeitung der Rahmenspezifikation Basissicherheit, die für die “basissichere“ Ausführung von Konstruktion, Berechnung, Werkstoffwahl, Herstellung und Prüfung detaillierte Beschreibungen und Beispiele angibt, sowie die Übernahme dieses Prinzips in die Regelwerke werden eingehend erläutert.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations