Advertisement

Sterilisation und Sterildesign

Chapter

Zusammenfassung

Eine wesentliche Voraussetzung für die Produktionssicherheit biotechnologischer Prozesse ist, dass der Fermentationsprozess nicht durch Fremdorganismen gestört wird. Daher müssen bevor der Bioprozess gestartet wird, Bakterien, Sporen und Viruspartikel (ggf. auch Prionen) möglichst vollständig abgetötet bzw. ausreichend inaktiviert werden (= Sterilität). Zudem muss die Anlagentechnik so ausgeführt sein (= Sterildesign), dass während des Betriebs keine prozessfremden Organismen in die Anlage gelangen und den Bioprozess stören (= aseptische Betriebsweise, steriler Zustand). Wird mit pathogenen oder gentechnisch modifizierten Organismen gearbeitet, so ist durch technische Maßnahmen sicher zu stellen, dass keine Organismen und Stoffe in die Umgebung gelangen.

Literatur

  1. [1]
    Atamer Z, Dietrich J, Müller-Merbach M, Neve H, Heller KJ, Hinrichs J, (2009) Screening for and characterization of Lactococcus lactis bacteriophages with high thermal resistance. Int Dairy J 19:228–235CrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    Deveau H, Labrie SJ, Chopin MC, Moineau S (2006). Biodiversity and classification of lactococcal phages. Appl Environ Microb 72(6):4338–4346CrossRefGoogle Scholar
  3. [3]
    Dogan Z, Weidendorfer K, Müller-Merbach M, Lembke F, Hinrichs J (2009) Inactivation kinetics of Bacillus spores in batch- and continuous-heating systems. LWT-Food Sci Technol 42:81–86CrossRefGoogle Scholar
  4. [4]
    Geeraerd AH, Herremans CH, Van Impe JF (2000) Structural model requirements to describe microbial inactivation during a mild treatment. Int J Food Microbiol 59:185–209CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    Geeraerd AH, Valdramidis VP, Van Impe JF (2005) GInaFiT, a freeware tool to assess non-log-linear microbial survivor curves. Int J Food Microbiol 102:95–105CrossRefGoogle Scholar
  6. [6]
    Hauser G (2008a) Hygienische Produktionstechnologie. Wiley-VCH, WeinheimCrossRefGoogle Scholar
  7. [7]
    Hauser G (2008b) Hygienegerechte Apparate und Anlagen. Wiley-VCH, WeinheimCrossRefGoogle Scholar
  8. [8]
    Pfeifer J (1992) Einfluss der Wasseraktivität sowie des Milieus zwischen Dichtungen und Dichtflächen auf die Hitzeinaktivierung von Mikroorganismen am Beispiel bakterieller Sporen. Diss., Technische Universität MünchenGoogle Scholar
  9. [9]
    Pollard EC, Solosko W (1971) The thermal inactivation of T4 and Lambda bacteriophage. Biophys J 11:66–74CrossRefGoogle Scholar
  10. [10]
    Samtlebe M, Wagner N, Neve H, Heller K, Hinrichs J, Atamer Z (2015) Application of a membrane technology to remove bacteriophages from whey. Int Dairy J 48: 38–45CrossRefGoogle Scholar
  11. [11]
    Stumbo CR (1973) Thermobacteriology in Food Processing. Academic Press, New YorkGoogle Scholar
  12. [12]
    Van Asselt AJ, Sweere APJ, Rollema HS, De Jong P (2008) Extreme high-temperature treatment of milk with respect to plasmin inactivation. Int Dairy J 18:531–538CrossRefGoogle Scholar
  13. [13]
    Vercet A, Burgos J, Lopez-Buesa P (2002) Manothermosonication of heat-resistant lipase and protease from Pseudomonas fluorescens: effect of pH and sonication parameters. J Dairy Res 69:243–254CrossRefGoogle Scholar
  14. [14]
    Walsh SE, Denyer SP (2013) Filtration Sterilization. In: Fraise AP, Maillard J-Y, Sattar SA (Hrsg) Russell, Hugo & Ayliffe's: Principles and Practice of Disinfection, Preservation and Sterilization, Blackwells, Chicester, S 343–370.Google Scholar

Relevante Normen, Guidelines

  1. [15]
    British Standards Institution (BSI) BS EN ISO 14644-1. Cleanrooms and Associated Controlled Environments – part 1: Classification of Air Cleanliness, BSI, London, 1999Google Scholar
  2. [16]
    Basler Norm BN 2, BCI, Arbeitsgruppe Chemieanlagenbau, Basler Chemische Industrie, Ausgabe 1997-06-19DIN EN 12297, Norm, 1998-05, Biotechnik – Geräte und Ausrüstungen – Leitfaden für Verfahren zur Prüfung der Sterilisierbarkeit; Deutsche Fassung EN 12297: 1998Google Scholar
  3. [17]
    DIN EN ISO 14159, Norm, 2008-07, Sicherheit von Maschinen - Hygieneanforderungen an die Gestaltung von Maschinen (ISO 14159: 2002); Deutsche Fassung EN ISO 14159: 2008Google Scholar
  4. [18]
    DIN EN 12296, Norm, 1998-05, Biotechnik – Geräte und Ausrüstungen – Leitfaden für Verfahren zur Prüfung der Reinigbarkeit; Deutsche Fassung EN 12296: 1998Google Scholar
  5. [19]
    DIN EN 12297, Norm, 1998-05, Biotechnik – Geräte und Ausrüstungen – Leitfaden für Verfahren zur Prüfung der Sterilisierbarkeit; Deutsche Fassung EN 12297: 1998Google Scholar
  6. [20]
    DIN EN 12298, Norm, 1998-05, Biotechnik – Geräte und Ausrüstungen – Leitfaden für Verfahren zur Prüfung der Leckagesicherheit; Deutsche Fassung EN 12298: 1998Google Scholar
  7. [21]
    DIN EN10088-1, Norm, 2005-09, Nichtrostende Stähle – Teil 1: Verzeichnis der nichtrostenden Stähle; Deutsche Fassung EN 10088-1: 2005Google Scholar
  8. [22]
    DIN EN 12347, Norm, 1998-06, Biotechnik – Leistungskriterien für Dampf-Sterilisatoren und Autoklaven; Deutsche Fassung EN 12347: 1998Google Scholar
  9. [23]
    DIN 11864, Norm, 2008-11, Armaturen aus nichtrostendem Stahl für Aseptik, Chemie und Pharmazie – Teil 1: Aseptik-Rohrverschraubung, Teil 2: Aseptik-Flanschverbindung, Teil 3: Aseptik-Klemmverbindung (Berichtigte Dokumente von 2006-01Google Scholar
  10. [24]
    DIN EN 13312-3, Norm, 2001-07, Biotechnik – Leistungskriterien für Leitungssysteme und Instrumentierung – Teil 3: Probenahme- und Beimpfungsvorrichtungen; Deutsche Fassung EN 13312-3: 2001Google Scholar
  11. [25]
    DIN EN 1672-2, Norm, 2009-07, Nahrungsmittelmaschinen – Allgemeine Gestaltungsleitsätze – Teil 2: Hygieneanforderungen; Deutsche Fassung EN 1672-2: 2005+A1: 2009Google Scholar
  12. [26]
    EHEDG-Guideline, Doc. 8: Hygienic Design Criteria (Second edition), Aug. 2017, www.ehedg.org
  13. [27]
    EHEDG, List of Certified Equipment, www.ehedg.org
  14. [28]
    EHEDG-Guideline, Doc. 5: A method for the assessment of in-line sterilisability of food processing equipment, Aug. 2017 www.ehedg.org
  15. [29]
    EHEDG-Guideline, Doc. 39: Design principles for equipment and process areas for aseptic food manufacturing, Aug. 2017 www.ehedg.org
  16. [30]
    EU Guidelines to Good Manufacturing Practice – Medicinal Products for Human and Veterinary Use – Annex 1: Manufacture of Sterile Medicinal Products, revision Nov. 2008, Aug. 2017, www.gmp-compliance.org/guidemgr/files/ANNEX 01[2008].pdf
  17. [31]
    FDA, Guidance for Industry – Sterile Drug Products Produced by Aseptic Processing – Current Good Manufacturing Practice, 2004. (http://www.fda.gov/downloads/Drugs/ … /Guidances/ucm070342.pdf, Nov. 2015)
  18. [32]
    PDA Technical Report No. 26 – Sterilizing Filtration of Liquids, Supplement to PDA Journal of Pharmaceutical Science and Technology, Vol. 62, 2008. (https://store.pda.org/TableOfContents/TR2608_TOC.pdf, Nov. 2015)

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität HohenheimInstitut für Lebensmittelwissenschaft und BiotechnologieStuttgartDeutschland
  2. 2.Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KGBiberachDeutschland
  3. 3.EchingDeutschland

Personalised recommendations