Sexualität als Medium der Identitätssuche

  • Susanne Benzel
  • Vera King
  • Julia Schreiber

Zusammenfassung

In diesem Beitrag wird der Film Liebesleben von Maria Schrader – nach dem gleichnamigen Roman von Zeruya Shalev – mit Blick auf die Bedeutungen und filmischen Inszenierungen des Sexuellen analysiert. Im Zentrum steht die Liebesgeschichte einer jungen Frau in Israel, die über ihre sexuelle Leidenschaft für einen erheblich älteren Mann, einst Freund der Eltern, die Liebes-, Beziehungs- und Leidensgeschichte von Mutter und Vater aufdeckt und damit ihrer eigenen Bedeutung und Rolle in der Familie auf die Spur kommt. Sexualität erweist sich dabei als Medium der Identitätssuche und der Selbsterkenntnis, das in zunächst verstörenden Bildern entfaltet wird, die eine Art mächtig-ohnmächtiger Obsession der Protagonistin zum Ausdruck bringen. Methodisch wird ein Verfahren mehrschichtiger szenischer Analyse von Sinnstrukturen vorgeschlagen, bei der die gegenstandsbezogene ästhetisch-formale und inhaltliche Gestaltung des Werks zugleich als eine spezifische Deutung der mit dem Werk aufgeworfenen Fragen, Irritationen und Rätsel begriffen wird, als Deutung jener Deutung, die das Kunstwerk selbst entfaltet.

Literatur

  1. Adorno TW (1970) Ästhetische Theorie. Gesammelte Schriften Bd 7. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  2. Assmann J (2007) Ellas These. Trauma und Erinnerung in Zeruya Shalevs Roman Späte Familie. In: Frank M, Rippl G (Hrsg) Arbeit am Gedächtnis. Für Aleida Assmann. Fink, München, S 257–273Google Scholar
  3. Gerisch B (2002) »Auch ich war in Arkadien.« Der traumatische Einbruch in den idyllischen Raum. Zeitschrift für psychoanalytische Theorie und Praxis 17:343–370Google Scholar
  4. King V (2012a) Adoleszente Identitätssuche und Ablösung – Entwicklungsanforderungen und Krisenpotenziale in Generationenbeziehungen. In: Grimmer B (Hrsg) Psychotherapie in der Spätadoleszenz. Entwicklungsaufgaben, Störungen, Behandlungsformen. Kohlhammer, Stuttgart, S 35–47Google Scholar
  5. King V (2012b) Neues Begehren. In: Bründl P, King V (Hrsg) Adoleszenz: gelingende und misslingende Transformationen. Brandes & Apsel, Frankfurt am Main, S 29–50Google Scholar
  6. King V (2013) Archäologie des Scheiterns. Zeruya Shalevs Roman »Späte Familie«. In: Koller H-Ch, Rieger-Ladich M (Hrsg) Vom Scheitern. Lektüren zeitgenössischer Romane. III. Transcript, Bielefeld, 217–246Google Scholar
  7. King V (2017) Kunst als Deutung. Kreative Formung des Unbewältigten im interkulturellen Generationen- und Adoleszenzroman »Tauben fliegen auf« von Abonji. In: Kleinert B, Wulftange G (Hrsg) Literatur im pädagogischen Blick. Zeitgenössische Romane und erziehungswissenschaftliche Theoriebildung. Transcript, Bielefeld (im Druck)Google Scholar
  8. Laplanche J, Pontalis J-B (1992) Urphantasie. Phantasien über den Ursprung, Ursprünge der Phantasie. Fischer Taschenbuch, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  9. Lorenzer A (1971) Sprachzerstörung und Rekonstruktion: Vorarbeiten zu einer Metatheorie der Psychoanalyse. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  10. Reiche R (2011) Das Tabu der Schönheit und der Vorrang des Objekts in Kunstwerken. Psyche – Z Psychoanal 65:289–317Google Scholar
  11. Ritter B (2004) »Die Werke warten auf ihre Interpretation« – Kunstsoziologische Bemerkungen über Rätselcharakter, Werkanalyse und Autonomie des Kunstwerks. In: Gruschka A, Oevermann U (Hrsg) Die Lebendigkeit der kritischen Gesellschaftstheorie. Büchse der Pandora, Wetzlar, S 331–342Google Scholar
  12. Schneider G (2008) Filmpsychoanalyse – Zugangswege zur psychoanalytischen Interpretation von Filmen. In: Schneider G, Laszig P (Hrsg) Film und Psychoanalyse. Kinofilme als kulturelle Symptome. Psychosozial-Verlag, GießenGoogle Scholar
  13. Seel M (2013) Die Künste des Kinos. Fischer, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  14. Shalev Z (2000) Liebesleben. Berlin Verlag, BerlinGoogle Scholar

Internetquellen

  1. Encke J (2007) Doppel-Interview: »Liebesleben«. Es gibt archaische Sehnsüchte in uns. Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 07.10.2007, Nr. 40. FAZ.NET, http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/doppel-interview-liebesleben-es-gibt-archaische-sehnsuechte-in-uns-1490646.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2. Zugegriffen am 22. Sept 2016
  2. Glombitza B (2007) Übergroßes Begehren. Die Zeit, Nr. 46. Zeitonline. http://www.zeit.de/2007/46/Liebesleben. Zugegriffen am 22. Sept 2016
  3. Hoch J (2007) Ballade von der sexuellen Unerhörtheit. Spiegelonline: http://www.spiegel.de/kultur/kino/kinodrama-liebesleben-ballade-von-der-sexuellen-unerhoertheit-a-515742.html. Zugegriffen am 22. Sept 2016
  4. Schwartz C (2007) Liebe ohne Liebe. Neue Züricher Zeitung online. http://www.nzz.ch/liebe-ohne-liebe-1.587831. Zugegriffen am 22. Sept 2016

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Susanne Benzel
    • 1
  • Vera King
    • 1
  • Julia Schreiber
  1. 1.Sigmund-Freud-InstitutFrankfurt am MainGermany

Personalised recommendations