Advertisement

Druckluft 4.0 goes green: Herausforderungen, Chancen und innovative Lösungen am Beispiel der Mader GmbH & Co. KG

  • Stefanie Kästle
  • Werner Landhäußer
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Digitalisierung wird die Wettbewerbsfähigkeit stärken. Aber Digitalisierung geht häufig am zögerlichen Mittelstand vorbei. Gibt es Chancen für den Mittelstand, die zukünftige Entwicklung nicht nur den Großen oder Google und Co. zu überlassen? Schaffen es Mittelständler wirklich, Standards zu setzen, oder ist dies nur eine schöne Utopie?

Dieser Praxisbericht soll aufzeigen, dass es Chancen gibt, wenn sie aktiv angenommen werden. Die Mader GmbH und Co. KG analysiert die Prozesse beim Kunden und schafft Transparenz sowie Klarheit für weitere Entscheidungen. Ziel ist die Entwicklung und Realisierung von nachhaltigen, energieeffizienten und wirtschaftlichen Druckluftlösungen. Dabei findet eine Digitalisierung von unterschiedlichen Teilprozessen bereits heute statt. Das mittelfristige Ziel ist die komplette Digitalisierung des Druckluftprozesses, um optimale energieeffiziente und wirtschaftliche Lösungen bei absoluter Versorgungssicherheit zu realisieren – Druckluft 4.0. Das Unternehmen nennt dies den Mader-Effekt.

Literatur

  1. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) (2016) Digitale Strategie 2025. http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Publikationen/digitale-strategie-2025,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 09. Mai 2016Google Scholar
  2. Deutsche Energie-Agentur (dena) (2012) Druckluftsysteme in Industrie und Gewerbe. Ein Ratgeber zur systematischen Modernisierung. http://www.dena.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/Stromnutzung/Dokumente/Ratgeber_Druckluft_Industrie_und_Gewerbe.pdf. Zugegriffen:6. Mai 2016Google Scholar
  3. Deutsche Energie-Agentur (dena) (2014) Energiemanagement. Energiekosten im Betrieb systematisch senken.Google Scholar
  4. Peck E (2015) Das ist das Geheimnis, warum Google glücklichere Mitarbeiter hat. Huffington Post, 28. April 2016Google Scholar
  5. Radgen P, Blaustein E (Hrsg) (2001) Compressed Air Systemes in the European Union – Energy, Emissions, Savings Potential and Policy ActionsGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Stefanie Kästle
    • 1
  • Werner Landhäußer
    • 2
  1. 1.Qualitäts-, Umwelt-, EnergiemanagementMader GmbH & Co. KGLeinfelden-EchterdingenDeutschland
  2. 2.Mader GmbH & Co. KG, geschäftsführender GesellschafterLeinfelden-EchterdingenDeutschland

Personalised recommendations