Skip to main content

Die Stufenleiter der Integration

Zusammenfassung

Wenn sich Organismen integrieren, entstehen Holobionten. Ein Holobiont ist ein Wirtsorganismus mit allen assoziierten Mikroorganismen als Einheit für die Selektion in der Evolution. Auch der Mensch, der auf der Haut, in Mund und Nase, im Verdauungssystem und sonstwo im Körper eine große Menge von Bakterien trägt, ist ein Holobiont. Wenn wir die Definition weiter fassen, ist ein Holobiont ein zentraler Organismus mit allen assoziierten Organismen als Einheit für die Selektion in der Evolution. Damit finden wir Holobionten auf höheren raum-zeitlichen Strukturen und allen Skalierungsebenen. Dazu gehören Symbiosen. Bei Endosymbiosen trägt der Wirt oder zentrale Organismus seine Partner im Inneren seiner Zellen. Hierzu gehören auch die Knöllchen der Leguminosen mit ihren stickstofffixierenden Bakterien. Eigentlich sind alle Eukaryonten Holobionten, weil sie ihre Organellen der Mitochondrien und Chloroplasten dadurch erworben haben, dass sie in den Urzeiten der Evolution prokaryotische Bakterien und Cyanobakterien geschluckt haben. Bei den Ektosymbiosen schließen sich Organismen zusammen, ohne sich zellulär zu durchdringen. Dazu gehören die Flechten als Ektosymbiosen von Pilzen und Algen oder Cyanobakterien und die Symbiosen von Höheren Pflanzen mit Pilzen, besonders auch im Wurzelbereich, die Mykorrhiza. Dadurch können ganze Wälder zu Holobionten werden. Damit steigen wir auf der Stufenleiter der Integration des Lebens der Pflanzen hoch und sehen Holobionten als Module für die Emergenz höher integrierter Systeme wie die Ökosysteme für die Biome und schließlich die Biome für die ganze Biosphäre der Erde als Supra-Holobiont.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-662-52983-6_14
  • Chapter length: 15 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   39.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-662-52983-6
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   49.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 14.1
Abb. 14.2
Abb. 14.3
Abb. 14.4
Abb. 14.5
Abb. 14.6
Abb. 14.7
Abb. 14.8

Literatur

  • Geus A, Höxtermann E (Hrsg) (2007) Evolution durch Kooperation und Integration – Zur Entstehung der Endosymbiosetheorie in der Zellbiologie. Basilisken-Presse, Marburg

    Google Scholar 

  • Lovelock J (1979) Gaia. A new look at life on earth. Oxford University Press, Oxford [Deutsche Ausgabe: (1982) Unsere Erde wird überleben. Gaia, eine optimistische Ökologie (Übers: Ifantis-Hemm C). Piper, München]

    Google Scholar 

  • Lovelock J (2009) The vanishing face of Gaia – a final warning. Basic Books, New York

    Google Scholar 

  • Lüttge U, Pitman MG (Hrsg) (1976) Encyclopedia of plant physiology, Bd 2, New series. Transport in plants, part A, cells. Springer, Heidelberg

    Google Scholar 

  • Matyssek R, Lüttge U (2013) The planet holobiont. In: Matyssek R, Lüttge U, Rennenberg H (Hrsg) The alternatives growth and defense: resource allocation at multiple scales in plants, Nova Acta Leopoldina NF 114/Nr. 391. S 325–344

    Google Scholar 

  • Mereschkowsky C (1905) Über Natur und Ursprung der Chromatophoren im Pflanzenreiche. Biol Centralblatt 25:593–604, 689–691

    Google Scholar 

  • Rodriguez RJ, White JF, Arnold AE, Redman RS (2009) Fungal endophytes: diversity and functional roles. New Phytol 182:314–330

    CAS  CrossRef  PubMed  Google Scholar 

  • Rosenberg E, Koren O, Reshef L, Efrony R, Zilber-Rosenberg I (2007) The role of microorganisms in coral health, disease and evolution. Nat Rev Microbiol 5:355–362

    CAS  CrossRef  PubMed  Google Scholar 

  • Schimper AFW (1883) Über die Entwicklung der Chlorophyllkörner und Farbkörper. Bot Ztg 41:105–120

    Google Scholar 

  • Schneckenburger S (2013) Von Griffeln, Stäben und Schläuchen – Fritz Müller und die Botanik. In: Schmidt-Loske K, Westerkamp C, Schneckenburger S, Wägele JW (Hrsg) Fritz und Hermann Müller. Biologiehistorische Symposien. Basilisken-Presse, Rangsdorf, S 53–79

    Google Scholar 

  • Schnepf E (1966) Organellen-Reduplikation und Zellkompartimentierung. In: Sitte P (Hrsg) Probleme der biologischen Reduplikation. Funktionelle und morphologische Organisation der Zelle. Springer, Berlin, S 372–393

    Google Scholar 

  • Zilber-Rosenberg I, Rosenberg E (2008) Role of microorganisms in the evolution of animals and plants: the hologenome theory of evolution. FEMS Microbiol Rev 32:723–735

    CAS  CrossRef  PubMed  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Ulrich Lüttge .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2017 Springer-Verlag GmbH Deutschland

About this chapter

Cite this chapter

Lüttge, U. (2017). Die Stufenleiter der Integration. In: Faszination Pflanzen. Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-52983-6_14

Download citation