Advertisement

Den User im Blick – Entwicklungsprozesse sind agil, endbenutzerzentriert und mit dem Betrieb verschmolzen

  • Nils UrbachEmail author
  • Frederik Ahlemann
Chapter

Zusammenfassung

In vielen Unternehmen werden Softwareentwicklungsprozesse weitestgehend nach dem Wasserfallmodell organisiert. Entsprechend erfolgen die verschiedenen Entwicklungsphasen sequenziell von der Anforderungsaufnahmen, über die fachliche und technische Konzeption, Implementierung und Test bis zum Go-Live – meist mit minimalen Rückkopplungsmöglichkeiten zwischen den Phasen. Der Fokus der Entwicklungsaktivitäten ist dabei sehr stark technologie- und funktionsorientiert; Nutzerbedürfnisse und -akzeptanz werden bislang hingegen kaum berücksichtigt.

Literatur

  1. Anderson DJ (2010) Kanban: successful evolutionary change for your technology business. Blue Hole Press Sequim, WashingtonGoogle Scholar
  2. Appdynamcis (2015) Keep CALM and embrace Devops. white paper. https://www.appdynamics.com/lp/keep-calm-and-embrace-devops/. Zugegriffen: 30. Apr. 2016
  3. Bayer AG (2016) Bayer international management simulation. http://www.bimsonline.com/. Zugegriffen: 30. Apr. 2016
  4. Beck K (1999) Extreme programming explained: embrace change. Addison-Wesley Professional, BostonGoogle Scholar
  5. Beck K et al (2001) Manifesto for agile software development. http://www.agilemanifesto.org/. Zugegriffen: 30. Apr. 2016
  6. Beedle M, Schwaber K (2002) Agile software development with scrum. Prentice Hall, Upper Saddle RiverGoogle Scholar
  7. Bygstad B (2015) The coming of lightweight IT. Proceedings of the 23rd European conference on information systems (ECIS 2015), May 26–29, MünsterGoogle Scholar
  8. Deterding S, Khaled R, Nacke LE, Dixon D (2011) Gamification: toward a definition. In: Proceedings of the CHI 2011, May 7–12, 2011, Vancouver, Canada. http://hci.usask.ca/uploads/219-02-Deterding,-Khaled,-Nacke,-Dixon.pdf. Zugegriffen: 30. Apr. 2016
  9. Gartner (2016) Bimodal IT, IT glossary. http://www.gartner.com/it-glossary/bimodal. Zugegriffen: 30. Apr. 2016
  10. Hüttermann M (2012) DevOps for developers. Integrate development and operations. The agile way. Apress, New YorkGoogle Scholar
  11. Laitenberger O (2015) Digitale Disruption trifft auch die IT-Abteilungen. Computerwoche, 22. Dez. http://www.computerwoche.de/a/digitale-disruption-trifft-auch-die-it-abteilungen,3220993. Zugegriffen: 30. Apr. 2016
  12. Quack K (2013) Eine soziale Plattform fördert Ideen zur Reife. Computerwoche, 15. Apr. http://www.computerwoche.de/a/eine-soziale-plattform-foerdert-ideen-zur-reife,2536036. Zugegriffen: 30. Apr. 2016
  13. Royce WW (1970) Managing the development of large software system. Proceedings of IEEE WESCON, 26. Aug.Google Scholar
  14. Whitten D, Hightower R, Sayeed L (2014) Mobile device adaptation efforts: the impact of hedonic and utilitarian value. J Comput Inform Syst 55:48–58Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BayreuthBayreuthDeutschland
  2. 2.Universität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations