Advertisement

Äußeres Erscheinungsbild – exogene Formungskräfte

  • Rüdiger GlaserEmail author
  • Christiane Hauter
  • Dominik Faust
  • Rainer Glawion
  • Helmut Saurer
  • Achim Schulte
  • Dirk Sudhaus
Chapter
  • 12k Downloads

Zusammenfassung

Das Erscheinungsbild der Erdoberfläche wird von endogenen und exogenen Prozessen geprägt. Die Geomorphologie ist der Bereich der physischen Geographie, der sich mit der Beschreibung der Oberflächenformen der Erde, der Untersuchung der räumlichen und zeitlichen Entwicklung dieser Oberflächenformen sowie der formenbildenden Prozesse befasst. Die Wortbestandteile stammen aus dem Griechischen und bedeuten Geos = Erde, Erdoberfläche, Morphos = Gestalt, Form und Logos = Lehre, Wort.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahnert F (2003) Einführung in die Geomorphologie. Ulmer, Stuttgart.Google Scholar
  2. Bagnold RA (1941) The physics of blown sand and desert dunes. Methuen, London.Google Scholar
  3. Baumhauer R (2006) Geomorphologie. WBG, Darmstadt.Google Scholar
  4. Bögli A (1964) Mischungskorrosion. Ein Beitrag zum Verkarstungsproblem. Erdkunde 18, 83–92.Google Scholar
  5. Bork HR, Bork H, Dalchow C, Faust B, Piorr HP, Schatz T (1998) Landschaftsentwicklung in Mitteleuropa – Wirkung des Menschen in der Landschaft. Klett-Perthes, Gotha u. Stuttgart.Google Scholar
  6. Bremer H (1989) Allgemeine Geomorphologie. Gebr. Bornträger, Berlin u. Stuttgart.Google Scholar
  7. Brückner H, Gerlach R (2007a) Geoarchäologie. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 513–516.Google Scholar
  8. Brückner H, Gerlach R (2007b) Geoarchäologische Fallbeispiele. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 561–563Google Scholar
  9. Brunotte E (2007) Schichtstufen und Schichtkämme. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 323–325.Google Scholar
  10. Bubenzer O (2007) Formbildung durch äolische Prozesse. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 295–302.Google Scholar
  11. Carson MA, Kirkby MJ (1972) Hillslope Form and Process. Cambridge Geographical Studies 3, Cambridge Univ. Press, Cambridge.Google Scholar
  12. Dikau R (2007) Ursachen von Mehrphasigkeit. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 320–323.Google Scholar
  13. Faust D, Kleber A (2007) Verwitterung als Voraussetzung für Bodenbildung, Pflanzenwuchs und Reliefform. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 278–282.Google Scholar
  14. Frühauf M (2007) Formbildung durch anthropogene und quasinatürliche Prozesse. In Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 312–315.Google Scholar
  15. Glade T (2007) Formbildung durch gravitative Massenbewegung. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 287–288.Google Scholar
  16. Goudie A (2002) Physische Geographie – Eine Einführung. Spektrum Akademischer Verlag. Heidelberg.Google Scholar
  17. Grund A (1914) Der geographische Zyklus im Karst. Zeitschrift Gesell. Erdkunde Berlin, 621–640.Google Scholar
  18. Haeberli W (2007) Formbildung durch periglaziale Prozesse. In: Gebhardt H et al. (Hrsg) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 289–295.Google Scholar
  19. Kelletat D (1999) Physische Geographie der Meere und Küsten. 2. Aufl., Teubner Verlag, Stuttgart.Google Scholar
  20. Kelletat D, Brückner H (2007) Formbildung durch litorale Prozesse. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 302–305.Google Scholar
  21. Kugler H, Schaub D (1997) Allgemeine Geomorphologie. In Hendl M, Liedtke H (Hrsg) Lehrbuch der Allgemeinen Physischen Geographie. Justus Perthus Verlag, Gotha, 141–231.Google Scholar
  22. Leser H (2003) Geomorphologie. Westermann, Braunschweig.Google Scholar
  23. Mabbutt JA (1977) Desert Landforms. MIT Press, Cambridge.Google Scholar
  24. Penck A, Brückner E (1901-09) Die Alpen im Eiszeitalter. 3 Bände, Leipzig.Google Scholar
  25. Press F, Siever R (2003) Allgemeine Geologie. 3. Aufl., Spektrum, Heidelberg.Google Scholar
  26. Rögner K (2007) Glazial geprägte Landschaften. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 332–335.Google Scholar
  27. Schellmann G (2007a) Formbildung durch glaziale Prozesse. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 305–307.Google Scholar
  28. Schellmann G (2007b) Flussterrassen. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 330–333.Google Scholar
  29. Schmidt KH (2007a) Formungsprozesse und Morhphologische Einzelformen – Einführung. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 283–287.Google Scholar
  30. Schmidt KH (2007b) Formbildung durch fluviale Prozesse. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 289–295.Google Scholar
  31. Schreiner A (1992) Einführung in die Quartärgeologie. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart.Google Scholar
  32. Sponholz B (2007) Formbildung durch Lösungsprozesse. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 309–312.Google Scholar
  33. Thomas DSG (1997) Arid zone geomorphology. Chichester, Wiley.Google Scholar
  34. Zepp H (2008) Geomorphologie. UTB, Paderborn.Google Scholar
  35. Zöller L (2007) Löss. In: Gebhardt H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Spektrum, Heidelberg, 300–301.Google Scholar
  36. Zöller L, Stremme HE, Wagner GA (1988) ThermolumineszenzDatierung an Löß-Paläoboden-Sequenzen von Nieder-, Mittel- und Oberrhein. Chemical Geology 73, 39–62.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2017

Authors and Affiliations

  • Rüdiger Glaser
    • 1
    Email author
  • Christiane Hauter
    • 2
  • Dominik Faust
    • 3
  • Rainer Glawion
    • 1
  • Helmut Saurer
    • 1
  • Achim Schulte
    • 4
  • Dirk Sudhaus
    • 5
  1. 1.Institut für Physische GeographieUniversität FreiburgFreiburgDeutschland
  2. 2.WeinheimDeutschland
  3. 3.Institut für GeographieTU DresdenDresdenDeutschland
  4. 4.FB GeowissenschaftenFU BerlinBerlinDeutschland
  5. 5.BerlinDeutschland

Personalised recommendations