Advertisement

Raumdimensionen

  • Rüdiger GlaserEmail author
  • Christiane Hauter
  • Dominik Faust
  • Rainer Glawion
  • Helmut Saurer
  • Achim Schulte
  • Dirk Sudhaus
Chapter
  • 12k Downloads

Zusammenfassung

Betrachtet man ein Sandkorn im Mikroskop, so lassen sich Aussagen über die Transportprozesse treffen. Im Gegensatz dazu ermöglicht eine Analyse von Satellitenbildern der Sahelzone Rückschlüsse über großräumige Desertifikationsprozesse. Der Inhalt einer wissenschaftlichen Untersuchung hängt also in starkem Maß von der Wahl der Maßstabsebene der Betrachtung ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bailey RG (1998) Ecoregions. The Ecosystem Geography of the Oceans and Continents. New York, Heidelberg.Google Scholar
  2. Bastian O, und Schreiber KF (1994): Analyse und ökologische Bewertung der Landschaft. Jena.Google Scholar
  3. Burak A (2005) Eine prozessorientierte landschaftsökologische Gliederung Deutschlands. Forschungen zur deutschen Landeskunde, 254.Google Scholar
  4. Dollinger F (1998) Die Naturräume im Bundesland Salzburg: Erfassung chorischer Naturraumeinheiten nach morphodynamischen und morphogenetischen Kriterien zur Anwendung als Bezugsbasis in der Salzburger Raumplanung. Habilitationsschrift, Univ. Salzburg.Google Scholar
  5. Ellis E, Ramankutty N (2009) Anthropogenic biomes. In: Cleveland, CJ (Hrsg.): Encyclopedia of Earth. [First published in the Encyclopedia of Earth November 26, 2007; Last revised March 20, 2009; Retrieved June 30, 2009]. http://www.eoearth.org/article/Anthropogenic_biomes
  6. Erdmann KH, Vieten S (2000) Naturschutz im geeinten Deutschland: Entwicklungen und Perspektiven. PGM 5/2000, 84–93.Google Scholar
  7. Gebhardt H et al. (2007) Räumliche Maßstäbe und Gliederungen – von global bis lokal. In: Gebhardt, H et al. (Hrsg.) Geographie – Physische Geographie und Humangeographie. Heidelberg, 7–29.Google Scholar
  8. Gharadjedaghi B, Heimann R, Lenz K, Martin C, Pieper V, Schulz A, Vahabzadeh A, Finck P, Riecken (2004) Verbreitung und Gefährdung schutzwürdiger Landschaften in Deutschland. Natur und Landschaft, 79 (2), 7181.Google Scholar
  9. Glawion R (2002) Ökosysteme und Landnutzung. In: Liedtke, H und Marcinek J (Hrsg.) Physische Geographie Deutschlands. 3. Aufl. Gotha, Stuttgart, 289–319.Google Scholar
  10. Haase G, Barsch H, Schmidt R (1991) Zur Einleitung: Landschaft, Naturraum und Landnutzung. In: Haase, G (Hrsg.) Naturraumerkundung und Landnutzung. Geochorologische Verfahren zur Analyse, Katierung und Bewertung von Naturräumen. Berlin, 19–25 (Beiträge zur Geographie 34/1).Google Scholar
  11. Kaule G (2002) Umweltplanung. Stuttgart.Google Scholar
  12. Laux HD, Zepp H (1997) Bonn und seine Region. Geoökologische Grundlagen, historische Entwicklung und Zukunftsperspektiven (mit Karte). In: Stiehl, E (Hrsg.) Die Stadt Bonn und ihr Umland: Ein geographischer Exkursionsführer. Bonn, 931 (Arbeiten zur rheinischen Landeskunde 66).Google Scholar
  13. Liedtke H (1988) Naturräume der Bundesrepublik Deutschland und ihr Naturraumpotential. Geographische Rundschau 40/1, S. 12–19.Google Scholar
  14. Meynen E, Schmithüsen J, Gellert J, Neef E, Müller-Miny H , Schulte JH (1953–1962): Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands. Bundesanstalt für Landeskunde und Raumforschung – verschiedene Bände.Google Scholar
  15. Passarge S (1929) Die Landschaftsgürtel der Erde: Natur und Kultur. Breslau.Google Scholar
  16. Renners M (1991) Geoökologische Raumgliederung der Bundesrepublik Deutschland. Forschungen zur Deutschen Landeskunde 235.Google Scholar
  17. Riecken U, Ries U, Ssymank, A (1994) Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen der Bundesrepublik Deutschland. Schriftenr. Landschaftspfl. Natursch. 41, Bonn.Google Scholar
  18. Schröder W, Schmidt G (2000) Raumgliederung für die Ökologische Umweltbeobachtung des Bundes und der Länder. Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung. Zeitschrift für Umweltchemie und Ökotoxikologie 12(4), 237–243.Google Scholar
  19. Schultz J (2000) Handbuch der Ökozonen. Stuttgart.Google Scholar
  20. Schultz J (2008) Die Ökozonen der Erde. 4. Aufl. Stuttgart.Google Scholar
  21. Anthropogenic biome website: http://www.ecotope.org/projects/anthromes/

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2017

Authors and Affiliations

  • Rüdiger Glaser
    • 1
    Email author
  • Christiane Hauter
    • 2
  • Dominik Faust
    • 3
  • Rainer Glawion
    • 1
  • Helmut Saurer
    • 1
  • Achim Schulte
    • 4
  • Dirk Sudhaus
    • 5
  1. 1.Institut für Physische GeographieUniversität FreiburgFreiburgDeutschland
  2. 2.WeinheimDeutschland
  3. 3.Institut für GeographieTU DresdenDresdenDeutschland
  4. 4.FB GeowissenschaftenFU BerlinBerlinDeutschland
  5. 5.BerlinDeutschland

Personalised recommendations