Advertisement

Hydraulische Dimensionierung von Sicker- und Versickerleitungen

Chapter
Part of the Springer Reference Technik book series (SRT)

Zusammenfassung

Drainage- und Sickeranlagen dienen dem Entzug von Bodenwasser. Als Umkehrprozess zum Drainieren/Sickern gelten die Versickerung bzw. die Verrieselung, die dem Boden Wasser zuführen (Infiltration). Das folgende Kapitel beschäftigt sich mit der hydraulischen Dimensionierung von Drain-/Sickerleitungen sowie von Versicker-/Verrieselungsleitungen. Dabei wird auf den Drain- bzw. Sickerwasserandrang für Leitungen bei stationärer Zuströmung im Grundwasser liegend, sowie für parallele Drain- und Sickerleitungen im Grundwasser mit Dränabstand eingegangen. Es werden verschiedene Bodenprofile sowie freies und gespanntes Grundwasser berücksichtigt. Ebenso werden der Versickerungs- und Verrieselungsvolumenstrom ermittelt. Des Weiteren erfolgt die hydraulische Dimensionierung der Rohrquerschnitte für verschiedene, übliche Rohrtypen. Die relevanten Regel- und Normenwerke sind aufgeführt.

Schlüsselwörter

Drain- und Sickerwasserandrang Vertikal absteigendes Drain-/Sickerwasser Stationäre Zuströmung im Grundwasser Parallele Drain-/Sickerleitung Dränabstand Versickerungsvolumenstrom Verrieselungsvolumenstrom Hydraulische Dimensionierung Rohrquerschnitt 

Literatur

  1. 1.
    Bollrich, G.: Technische Hydromechanik, Bd. 1: Grundlagen, überarb. 7. Aufl. Beuth-Verlag, Berlin (2013)Google Scholar
  2. 2.
    Bollrich, G., Melhem, G.: Neue Füllhöhenkurven für teilgefüllte, kreisförmige Rohrleitungen. Wasserwirtschaft-Wassertechnik 40(6):141–142 (1990)Google Scholar
  3. 3.
    DIN 1180: 1971–11, Dränrohre aus Ton: Maße, Anforderungen, Prüfung (1971)Google Scholar
  4. 4.
    DIN 1185-1: 1973–12, Dränung; Regelung des Bodenwasser-Haushaltes durch Rohrdränung, Rohrlose Dränung und Unterbodenmelioration, Teil 1 – Allgemeine Hinweise und Sonderfälle (1973)Google Scholar
  5. 5.
    DIN 1185-2: 1973–12, Dränung; Regelung des Bodenwasser-Haushaltes durch Rohrdränung, Rohrlose Dränung und Unterbodenmelioration, Teil 2 – Wesentliche Angaben für Planung und Bemessung (1973)Google Scholar
  6. 6.
    DIN 1185-3: 1973–12, Dränung; Regelung des Bodenwasser-Haushaltes durch Rohrdränung, Rohrlose Dränung und Unterbodenmelioration, Teil 3 – Ausführung (1973)Google Scholar
  7. 7.
    DIN 1185-4: 1973–12, Dränung; Regelung des Bodenwasser-Haushaltes durch Rohrdränung, Rohrlose Dränung und Unterbodenmelioration, Teil 4 – Entwurf und Bestandszeichnungen (1973)Google Scholar
  8. 8.
    DIN 1185-5: 1973–12, Dränung; Regelung des Bodenwasser-Haushaltes durch Rohrdränung, Rohrlose Dränung und Unterbodenmelioration, Teil 5 – Unterhaltung (1973)Google Scholar
  9. 9.
    DIN 1187: 1982–11, Dränrohre aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC hart); Maße, Anforderungen, Prüfungen (1982)Google Scholar
  10. 10.
    DIN 4095: 1990–06, Baugrund, Dränung zum Schutz baulicher Anlagen; Planung, Bemessung und Ausführung (1990)Google Scholar
  11. 11.
    DIN 4261-5: 2012–10, Kleinkläranlagen – Teil 5: Versickerung von biologisch aerob behandeltem Schmutzwasser (2012)Google Scholar
  12. 12.
    DIN EN 752: 2008–04, Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden (2008)Google Scholar
  13. 13.
    DWA-A 110: 2006–08 (korrigierter Stand: 2012-10), Hydraulische Dimensionierung und Leistungsnachweis von Abwasserleitungen und -kanälen – korrigierter Stand: Oktober (2012)Google Scholar
  14. 14.
    DWA-A 138: 2005–04, Planung, Bau und Betrieb von Anlagen zur Versickerung von Niederschlagswasser (2005)Google Scholar
  15. 15.
    Franke, P.-G.: Die Rauhigkeitsverhältnisse im teilgefüllten Rohr. Wasserwirtschaft 46(12): 315–318 (1956)Google Scholar
  16. 16.
    Kammerer, G.: Regelung des Bodenwasserhaushaltes, LV-Nr. 815.303, Universität für Bodenkultur Wien, Vorlesungsunterlage WS (2013/2014)Google Scholar
  17. 17.
    Melhem, G.: Beitrag zur hydraulischen Berechnung der Füllhöhenkurven von Rohrleitungen. TU Dresden, Dissertation (1989)Google Scholar
  18. 18.
    RAS-Ew: 2005, Richtlinien für die Anlage von Straßen RAS, Teil: Entwässerung RAS-Ew.(2005)Google Scholar
  19. 19.
    Ritzema, H.P.: Subsurface Flow to Drains. In: Ritzema H.P. (Hrsg.) Drainage Principles and Applications (ILRI Publication 16), 2nd edn. Wageningen, International Institute for Land Reclamation and Improvement, Netherlands, S. 263–304 (1994)Google Scholar
  20. 20.
    Skaggs, R.W., van Schilfgaarde, J.: Drainage for Agriculture (Agronomy No. 38). American Society of Agronomy, Madison, WI (1999)Google Scholar
  21. 21.
    van Beers, W.F.J.: Some Nomographs for the Calulation of Drain Spacings. Bulletin 8, International Institute for Land Reclamation and Improvement (ILRI), 3rd edn. H. Veenman & N.V. Zonen, Wageningen, Netherlands (1979)Google Scholar
  22. 22.
    van Schilfgaarde, J.: Drainage for Agriculture (Agronomy No. 17). American Society of Agronomy, Madison, WI (1974)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Wasserbau und Technische HydromechanikTechnische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations