Umgang mit pflegenden Angehörigen

  • Martina Döbele
  • Ute Becker

Zusammenfassung

Von den über 2 Millionen Pflegebedürftigen werden mehr als zwei Drittel zu Hause, großenteils ausschließlich durch die Angehörigen versorgt. Auf professionelle Dienste wird oft erst dann zurückgegriffen, wenn die familiäre Pflegeleistung erschöpft ist oder fachliche Qualifikation benötigt (z. B. bei der Behandlungspflege) wird.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Martina Döbele
  • Ute Becker

There are no affiliations available

Personalised recommendations