Advertisement

Energetische Grundlagen

  • Wolfgang SchellongEmail author
Chapter
  • 6.1k Downloads

Zusammenfassung

Im zweiten Kapitel werden die energetischen Grundlagen bereitgestellt, um die Prozesskette von der Energieerzeugung bis zur -anwendung qualitativ und quantitativ zu beschreiben. Ausgehend von den Hauptsätzen der Thermodynamik werden Prozesse der Energieumwandlung untersucht, die für die Energieeffizienz besondere Bedeutung haben. Dabei konzentrieren wir uns auf die Grundlagen der thermischen und elektrischen Energie als wichtige Energieformen. Wir untersuchen die Zustandsgrößen von Wasserdampf, der das wichtigste Arbeitsmedium bei der Energieerzeugung mit Dampfturbinen darstellt. Mithilfe energetischer Kennziffern werden Brennstoffe und Umwandlungsprozesse analysiert.

Literatur

  1. 1.
    Langeheinicke K, Jany P, Thieleke G (2008) Thermodynamik. Vieweg+Teubner Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  2. 2.
    Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen e. V. (AGEB) (2015) http://www.ag-energiebilanzen.de. Zugegriffen: 25. Aug. 2015
  3. 3.
    DIN 18599 (2011) Energetische Bewertung von Gebäuden. Beuth, BerlinGoogle Scholar
  4. 4.
    Konstantin P (2009) Praxisbuch Energiewirtschaft: Energieumwandlung, -transport und -beschaffung im liberalisierten Markt. Springer-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  5. 5.
    Zahoransky R et al (2011) Energietechnik. Vieweg+Teubner Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  6. 6.
    Noack F (2003) Einführung in die elektrische Energietechnik. Fachbuchverlag, LeipzigGoogle Scholar
  7. 7.
    Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) u(2015) http://www.bmwi.de/Navigation/energie. Zugegriffen: 25. Aug. 2015
  8. 8.
    Umweltbundesamt (UBA) (2015) http://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/treibhausgas-emissionen. Zugegriffen: 19. Sept. 2015
  9. 9.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Hochschule KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations