Advertisement

Planung der Fließgewässer- und Auenentwicklung

Chapter

Zusammenfassung

Dieses Kapitel zeigt, dass die Grundlage einer erfolgreichen Fließgewässer- und Auenentwicklung die naturraumangepasste Planung unter Berücksichtigung wasserwirtschaftlicher, gewässerökologischer und naturschutzfachlicher Grundlagen ist. Eine Besonderheit stellt dabei die Planung im urbanen Umfeld dar. Einflüsse auf die Entwicklungsprozesse im Wasserkörper und auf den gewässernahen Flächen (Uferstreifen und Gewässeraue) hat dabei im besonderen Maße die Fließgewässerunterhaltung. Eine umfassende Öffentlichkeitsbeteiligung verbessert die Akzeptanz jeder Maßnahme. Die Finanzierung ist eine Grundvoraussetzung für die Realisierung eines Projektes. Hierzu werden in diesem Kapitel einige Beispiele vorgestellt.

Literatur

Verwendete Literatur

  1. ARGE Weser – Arbeitsgemeinschaft zur Reinhaltung der Weser (1996) Ökologische Gesamtplanung Weser – Grundlagen, Leitbilder und Entwicklungsziele für Weser, Werra und Fulda, Modellgebiet Bad Hersfeld – Auenkonzepte für einen urbanen Bereich. Bd. 8, 87 S., Hildesheim.Google Scholar
  2. Bayerisches Landesamt für Umwelt – BayLfU (Hrsg.) (2014) Neophyten – Neulinge in der Pflanzenwelt, Reihe Umweltwissen, Augsburg.Google Scholar
  3. Bayerisches Landesamt für Wasserwirtschaft – BayLfW (Hrsg.) (1999) Gewässerstrukturgütekartierung in der Bundesrepublik Deutschland – Übersichtsverfahren – Bayer. Landesamt für Wasserwirtschaft, München.Google Scholar
  4. BayLfU (s. Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg)Google Scholar
  5. BayLfW (s. Bayerisches Landesamt für Wasserwirtschaft, München)Google Scholar
  6. BayStMLU (s. Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen, München)Google Scholar
  7. BfN (s. Bundesamt für Naturschutz, Bonn)Google Scholar
  8. biota (2010) Erarbeitung einer Methodik zur Fließgewässerstrukturkartierung in Mecklenburg-Vorpommern, unveröffentl. Endbericht im Auftrag des Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern – LUNG, Güstrow, 46 S. und Anhang.Google Scholar
  9. Braukmann U (2000) Hydrochemische und biologische Merkmale regionaler Bachtypen in Baden-Württemberg, Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg, Oberirdische Gewässer, Gewässerökologie 56, 501 S.Google Scholar
  10. Brehm J M, Meijering P D (1990) Fließgewässerkunde – Einführung in die Limnologie der Quellen, Bäche und Flüsse, Biologische Arbeitsbücher 36, Quelle & Meyer, Wiesbaden.Google Scholar
  11. Buchli R, Antener M (2000) Ein Bachkonzept für die Stadt Zürich, Entsorgung & Recycling Zürich (Hrsg.), Zürich.Google Scholar
  12. Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e. V. – BWK (Hrsg.) (2004) Ableitung von Anforderungen an Niederschlagswassereinleitungen unter Berücksichtigung örtlicher Verhältnisse, BWK-Merkblatt 3, Düsseldorf, 39 pp. + Anhang.Google Scholar
  13. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (1995) Leitlinien für einen zukunftsweisenden Hochwasserschutz, Hochwasser – Ursachen und Konsequenzen, Broschüre im Auftrag der Umweltministerkonferenz, Stuttgart.Google Scholar
  14. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (2000a) Empfehlungen – Oberirdische Gewässer, Gewässerstrukturgütekartierung in der Bundesrepublik Deutschland – Verfahren für kleine und mittelgroße Fließgewässer, 1. Aufl, Schwerin.Google Scholar
  15. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (2000b) Gewässergütestrukturkartierung in der Bundesrepublik Deutschland – Gewässerstrukturgüte 2001, Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA), Kulturbuch Verlag GmbH, Berlin.Google Scholar
  16. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (2000c) Handlungsempfehlung zur Erstellung von Hochwasser-Aktionsplänen.Google Scholar
  17. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (2002) Gewässergüteatlas der Bundesrepublik Deutschland – Gewässerstruktur in der Bundesrepublik Deutschland 2001, Kulturbuch Verlag GmbH, Berlin.Google Scholar
  18. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (2003) Empfehlungen zur Festsetzung von Überschwemmungsgebieten und zur Festlegung von überschwemmungsgefährdeten Bereichen.Google Scholar
  19. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (2007) Empfehlungen der Bund/Länder Arbeitsgemeinschaft Wasser zur Aufstellung von Hochwasser- Gefahrenkarten, März 2007.Google Scholar
  20. Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (2015) Handbuch zur Bewertung und planerischen Bearbeitung von erheblich veränderten (HMWB) und künstlichen Wasserkörpern (AWB) – Version 3.0, Stand März 2015. (verfügbar unter: www.laenderfinanzierungsprogramm.de).Google Scholar
  21. Bundesamt für Naturschutz – BfN (Hrsg.) (1998) Das europäische Schutzgebietssystem NATURA 2000 – BfN-Handbuch zur Umsetzung der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie und der Vogelschutz-Richtlinie, Schriftreihe für Landschaftspflege und Naturschutz, Heft 53.Google Scholar
  22. Bundesamt für Naturschutz – BfN (Hrsg.) (2010) Flussauen in Deutschland: Erfassung und Bewertung des Auenzustands, Autoren: Brunotte E, Dister E, Günther-Diringer D, Koenzen U, Mehl D, Naturschutz und Biologische Vielfalt, Heft 87, Bonn.Google Scholar
  23. Bundesamt für Naturschutz – BfN (Hrsg.) (2015) Gewässer und Auen – Nutzen für die Gesellschaft, Autoren: Achim Schäfer, Astrid Kowatsch, Bonn, Februar 2015.Google Scholar
  24. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit – BMU (Hrsg.) (2003a) Leitbildorientierte biologische Fliessgewässerbewertung, Umwelt, Nr. 7-8/2003.Google Scholar
  25. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit – BMU (Hrsg.) (2004) Die Wasserrahmenrichtlinie, Neues Fundament für den Gewässerschutz in Europa, Langfassung, Berlin.Google Scholar
  26. Bunzel-Drüke M, Zimbal O, Schütz C (2007) Untersuchung zum Einfluss naturnah umgestalteter Fluss-Abschnitte auf die Fischfauna ausgebauter Gewässer am Beispiel der Lippe, Studie im Auftrag des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.Google Scholar
  27. BWK (s. Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e. V.)Google Scholar
  28. Da Silva A M (1991) Alternate Bars and related fluvial processes, Thesis of Master of Science, Queen’s University, Canada.Google Scholar
  29. Dahm V, Döbbelt-Grüne S, Haase P, Hartmann C, Kappes H, Koenze, U, Kupilas B, Leps M, Reuvers C, Rolauffs P, Sundermann A, Wagner F, Zellmer, U, Zins C, Hering D (2014) Strategien zur Optimierung von Fließgewässer-Renaturierungsmaßnahmen und ihrer Erfolgskontrolle. UBA Texte 43/2014.Google Scholar
  30. Deutscher Rat Für Landespflege (DRL) (Hrsg.) (2008) Kompensation von Strukturdefiziten in Fließgewässern durch Strahlwirkung. Schriftenreihe des Deutschen Rates für Landespflege, Heft 81.Google Scholar
  31. Dittrich A (1999) Sohlenstabilität naturnaher Fließgewässer, In: WBW–Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbH (Hrsg.) (1999) Gewässernachbarschaften in Baden-Württemberg, Statusbericht 1998/1999, Heidelberg.Google Scholar
  32. Döbbelt-Grüne S, Zellmer U, Hartmann C, Reuvers C, Zins C, Koenzen U (2014) Hydromorphologische Steckbriefe der deutschen Fließgewässertypen. Anhang 1 von „Strategien zur Optimierung von Fließgewässer-Renaturierungsmaßnahmen und ihrer Erfolgskontrolle“, UBA Texte 43/2014.Google Scholar
  33. Dreiseitl H, Geiger W (2001) Neue Wege für das Regenwasser, Oldenbourg Wissenschafts-Verlag.Google Scholar
  34. DRL (s. Deutscher Rat für Landespflege, Bonn)Google Scholar
  35. DVWK-GFG (s. DVWK – Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung – GFGmbH, Mainz)Google Scholar
  36. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2007) Freizeit und Erholung an Fließgewässern, Merkblatt DWA-M 603.Google Scholar
  37. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2008) Aktive Beteiligung fördern! – Ein Handbuch für die bürgernahe Kommune zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie, DWA-Themen, April 2008.Google Scholar
  38. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2009) Entwicklung urbaner Gewässer – Teil 1: Grundlagen, Planung und Umsetzung, Merkblatt DWA-M 609-1.Google Scholar
  39. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2010) Neue Wege der Gewässerunterhaltung – Pflege und Entwicklung von Fließgewässern, Merkblatt DWA-M 610.Google Scholar
  40. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2011) Deiche an Fließgewässern – Teil 1: Planung, Bau und Betrieb, Merkblatt DWA-M 507-1.Google Scholar
  41. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2012a) Sedimentmanagement in Fließgewässern – Grundlagen, Methoden, Fallbeispiele, Merkblatt DWA-M 525.Google Scholar
  42. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2012b) Gewässerrandstreifen – Teil 1: Grundlagen und Funktionen, Hinweise zur Gestaltung, Merkblatt DWA-M 612-1.Google Scholar
  43. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2013a) Grundlagen morphodynamischer Phänomene in Fließgewässern, Merkblatt DWA-M 526 (Entwurf)Google Scholar
  44. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2013b) Begriffe in der Gewässermorphologie und im Flussbau, DWA-M 570 (Entwurf)Google Scholar
  45. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2014a) Erholung und Freizeitnutzung an Seen – Voraussetzungen, Planung und Gestaltung, Merkblatt DWA-M 618Google Scholar
  46. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2014b) Risiken an Badestellen und Freizeitgewässern aus gewässerhygienischer Sicht, Merkblatt DWA-M 624 (Entwurf)Google Scholar
  47. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2014c) Fischaufstiegsanlagen und fischpassierbare Bauwerke – Gestaltung, Bemessung, Qualitätssicherung, Merkblatt DWA-M 509.Google Scholar
  48. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2015a) Bisam, Biber, Nutria – Teil 1: Erkennungsmerkmale und Lebensweise, Merkblatt DWA-M 608-1 (Entwurf).Google Scholar
  49. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2015b) Verkehrssicherung, Merkblatt DWA-M 616 (Entwurf).Google Scholar
  50. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2015c) Ökologische Baubegleitung bei Gewässerunterhaltung und -ausbau, Merkblatt DWA-M 619.Google Scholar
  51. DWA (s. Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall eV – DWA, Hennef – die DWA ist am 27. Oktober 2004 durch Namensänderung aus ATV-DVWK entstanden – siehe auch ATV, DVWK sowie ATV-DVWK)Google Scholar
  52. Einstein H A, Chien N (1954) Second Approximation to the Solution of the Suspended Load Theory, MRD Sediment Series No. 3, University of California, Institute of Engineering Research, Berkeley, California.Google Scholar
  53. Ellenberg H, Leuschner Ch (2010) Vegetation Mitteleuropas und der Alpen in ökologischer, dynamischer und historischer Sicht, 6. erweiterte Auflage, UTB, Stuttgart.Google Scholar
  54. FAO (s. Food and Agriculture Organisation of the United Nations, Rom)Google Scholar
  55. Food and Agriculture Organization of the United Nations – FAO, Cemagref Editions, Conseil Supérieur de la Peche – CSP (Hrsg.) (2002) Fischways: biological basis, design criteria and monitoring, Builletin Francais de la Peche et de la Protection des Milieux Aquatiques (BFPP), 75. Jahrg, 1. trimestre 2002, Heft Nr. 364, copublished by FAO, CSP, Cemagref, February 2002.Google Scholar
  56. Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (1999) Ufergehölze und Gehölzpflege – Empfehlungen für den Gewässerunterhaltungspflichtigen, Autor: Thomas Paulus, Sept. 1999, Mainz.Google Scholar
  57. Gerbersdorf S U, Wieprecht S (2015) Biostabilization of cohesive sediments: revisiting the role of abiotic conditions, physiology and diversity of microbes, polymeric secretion, and biofilm architecture.Geobiology 13, Review Artikel (2015), S. 68–97.CrossRefGoogle Scholar
  58. Gerhard M, Reich M (2001) Totholz in Fließgewässern, DVWK – Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH und WBV – Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung (Hrsg.) (2001), Mainz.Google Scholar
  59. Hassinger R (2002) Der Borstenfischpass – Fischaufstieg und Bootsabfahrt in einer Rinne, Wasserwirtschaft, 92. Jahrg, Heft 4-5/2001.Google Scholar
  60. Hering D, Brunke M, Dahm V, Döbbelt-Grüne S, Fuchs U, Haase P, Hoffmann A, Hurck R, von Keitz S, Köhler R, Koenzen U, Linnenweber Ch, Lorenz A, Lüderitz V, Mohaupt V, Podraza P, Raschke M, Schlag E, Sundermann A, Völker J, Wagner F, Weyand M (2013) Ergebnisse des Workshops „Neue Strategien zur Renaturierung von Fließgewässern“ am 15./16.3.2012 in Frankfurt/Main. (verfügbar unter: http://workshop2012.fliessgewaesserrenaturierung.de).Google Scholar
  61. Hofmeister H (2004) Lebensraum Wald – Pflanzengesellschaften und ihre Ökologie, 4.te, neubearbeitete Auflage, Kessel Verlag, Remagen-Oberwinter.Google Scholar
  62. Husicka A, Schulte G. (1999) Flussdeiche Lebensräume zur Erhaltung und Reaktivierung der biologischen Vielfalt der Auen?, Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten/Landesamt für Agrarordnung Landes Nordrhein-Westfalen, LÖBF-Mitteilungen Nr. 1/1999.Google Scholar
  63. Hütte M, Bundi U, Peter A (1994) Konzept für die Bewertung und Entwicklung von Bächen und Bachsystemen im Kanton Zürich, EAWAG und Kanton Zürich (Hrsg.), Zürich.Google Scholar
  64. Kail J, Gerhard M (2003) Totholz in Fließgewässern – eine Begriffsbestimmung, Wasser & Boden, 55. Jahrg., Heft 1+2.Google Scholar
  65. Kail J, Hering D (2009) The influence of adjacent stream reaches on the local ecological status of central european mountain streams, River Research and Applications, 25/5, S. 537–550.CrossRefGoogle Scholar
  66. Karim M F, Kennedy J F (1983) Computer-Based Predictors for Sediment Discharge and Friction Factor of Alluvial Streams“, Second International Symposium on River Sedimentation, China,Google Scholar
  67. Kaule G (1979) Auswertung der Kartierung schutzwürdiger Biotope in Bayern – allgemeiner Teil außeralpine Naturräume; Bayerisches Landesamt für Umweltschutz (Hrsg.), München.Google Scholar
  68. Koenzen U, Döbbelt-Grüne S, Reuvers C (2008) Auswirkungen naturnaher Rückbaumaßnahmen und naturnaher Laufabschnitte – Gezielte Nutzung von Strahlwirkungen und Trittsteineffekten zur Erreichung der Ziele der EG-WRRL im EZG Eifel-Rur. Gutachten im Auftrag des Wasserverbandes Eifel-Rur (WVER), Düren. Planungsbüro Koenzen, Hilden. (verfügbar unter: www.wiki.flussgebiete.nrw.de)Google Scholar
  69. Kron W (2013) Versicherung von Hochwasserschäden, In: Patt H, Jüpner R (Hrsg.) (2013) Hochwasserhandbuch – Auswirkungen und Schutz, Springer Verlag, Berlin, S. 553–607 ff.Google Scholar
  70. Kron W, Willems W (2000) Flood zoning and loss accumulation analysis for Germany – Part II: Practical applications in the insurance industry, Proc. 8th IAHR International Symposium on Stochastic Hydraulics ISSH’2000, Peking, 25.– 28.7.2000.Google Scholar
  71. Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen – LANUV (Hrsg.) (2011) Strahlwirkungs- und Trittsteinkonzept in der Planungspraxis, LANUV-Arbeitsblatt 16.Google Scholar
  72. Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen – LANUV (Hrsg.) (2012a) Strahlwirkung zum Ausgleich morphologischer Defizite in Fließgewässern, Abschlussbericht, Recklinghausen. (verfügbar unter: www.wiki.flussgebiete.nrw.de)Google Scholar
  73. Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen – LANUV (Hrsg.) (2012b) Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes zur Ableitung des guten ökologischen Potenzials (GÖP) zur Bewertung erheblich veränderter Gewässer (HMWB) in NRW. Projekt-Abschlussbericht, Dezember 2012. (verfügbar unter: www.wiki.flussgebiete.nrw.de)Google Scholar
  74. Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW – LANUV (Hrsg.) (2012c) Gewässerstruktur in Nordrhein-Westfalen, Kartieranleitung für die kleinen bis großen Fließgewässer, LANUV-Arbeitsblatt 18, 214 S.Google Scholar
  75. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg – LUBW (Hrsg.) (2010) Gewässerstrukturkartierung in Baden-Württemberg, Feinverfahren, Oberirdische Gewässer, Gewässerökologie 112, 61 S.Google Scholar
  76. Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen – LUA NRW (Hrsg.) (1999) Leitbilder für kleine bis mittelgroße Fließgewässer in Nordrhein-Westfalen – Gewässerlandschaften und Fließgewässertypen, Merkblätter Nr. 17, Essen.Google Scholar
  77. LANUV (Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen)Google Scholar
  78. Lautenschläger M (2004) Anpassungen der Lebensgemeinschaft von Mittelgebirgs-Fließgewässern an starke urbane Überprägungen unter besonderer Berücksichtigung der Simuliidae, Vortragsmanuskript (unveröffentlicht).Google Scholar
  79. Lautenschläger M, Podraza P (2001) The significance of human impact on stream bank structure for populations of adult insects, Verhandlungen Internationale Vereinigung Limnologie, 28. Jahrg, S. 323–327.Google Scholar
  80. LAWA (s. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser)Google Scholar
  81. LUA (s. Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen, Essen)Google Scholar
  82. LUBW (s. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Karlsruhe)Google Scholar
  83. Maniak U (1997) Hydrologie und Wasserwirtschaft – Eine Einführung für Ingenieure, 4. Aufl, Springer-Verlag, Berlin, Berlin – Heidelberg.CrossRefGoogle Scholar
  84. Maniak U (2001) Wasserwirtschaft – Einführung in die Bewertung wasserwirtschaftlicher Vorhaben, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York.Google Scholar
  85. Mertens W (1990) Sedimentologische Aspekte beim naturnahen Gewässerausbau, Wasserwirtschaft, 80. Jahrg, Heft 4.Google Scholar
  86. Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen – MKULNV (Hrsg.) (2011) Programm Lebendige Gewässer, Muster-Umsetzungsfahrplan, Fortschreibung 2.2., Stand Mai 2011, Düsseldorf.Google Scholar
  87. Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen – MUNLV (Hrsg.) (2005) Leitfaden zur Erfolgskontrolle von Maßnahmen zur naturnahen Entwicklung von Fließgewässern, Düsseldorf.Google Scholar
  88. Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen – MUNLV (Hrsg.) (2010) Richtlinie für die Entwicklung naturnaher Fließgewässer in Nordrhein-Westfalen, Ausbau und Unterhaltung, Düsseldorf.Google Scholar
  89. MKULNV (s. Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen)Google Scholar
  90. Müller R (1959) Grundlagen der Forstwirtschaft in Übersicht, Zahl, Tabelle, Regel, Vorschrift, Gesetz, Schaper Verlag, Hannover.Google Scholar
  91. MUNLV (s. Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf)Google Scholar
  92. MURL NRW (s. Ministerium für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft des Landes Nord rhein-Westfalen, Düsseldorf)Google Scholar
  93. Patt H, Jüpner R (2013) Hochwasser-Handbuch, 2. Aufl, Auswirkungen und Schutz, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York.CrossRefGoogle Scholar
  94. Patt H, Schrenk G (2004a) Freizeit- und Erholungsnutzungen bei der Fließgewässerentwicklung – Aspekte in Verbindung mit der EG-Wasserrahmenrichtlinie“, Wasserwirtschaft, Nr. 6/2004, S. 53–56.Google Scholar
  95. Patt H, Schrenk G (2004b) Freizeit- und Erholungsnutzungen bei der Fließgewässerentwicklung – Aspekte in Verbindung mit der EG-Wasserrahmenrichtlinie“, KA – Abwasser – Abfall, 51. Jahrg, Nr. 6, Juni 2004, S. 599–602.Google Scholar
  96. Patt H, Städtler E (2000) Eigendynamische Entwicklung einer Gewässerstrecke, Wasser & Boden, 51. Jahrg, Heft 1+2/2000.Google Scholar
  97. Patt H, Schackers B, Städtler E (2001) Fließgewässerentwicklung aus der Sicht der Freizeit- und Erholungsplanung, KA-Zeitschrift für Wasserwirtschaft, Bodenschutz und Abfallwirtschaft, 48. Jahrg, Nr. 5, Mai 2001, S. 612–623.Google Scholar
  98. Patt H, Jürging P, Kraus W (2011) Naturnaher Wasserbau, 4. Aufl, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York.CrossRefGoogle Scholar
  99. Paulus Th (1997) Neophyten – Gebietsfremde Pflanzenarten an Fließgewässern – Empfehlungen für die Gewässerpflege, DVWK – Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (1997), Mainz.Google Scholar
  100. Paulus Th (1999) Ufergehölze und Ufergehölzpflege – Empfehlungen für den Gewässerunterhaltungspflichtigen, DVWK – Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (1999), Mainz.Google Scholar
  101. Peters H W (2004) Der Mäander-Fischpass, Wasserwirtschaft, 94. Jahrg, Heft Nr. 7–8/2004, S. 33–39.Google Scholar
  102. Plate E J (1997) Risikomanagement bei Hochwasser: Beispiel Oberrhein, Eclogae geologicae Helvetiae, Bd. 90, Birkhäuser Verlag, Basel.Google Scholar
  103. Podraza P (2008) Strahlwirkung in Fließgewässern – erste Herleitungen aus vorliegenden Untersuchungen und Empfehlungen zur Methodik weitergehender Auswertungen. Schriftenreihe des Deutschen Rates für Landespflege, Heft 81, 21–25.Google Scholar
  104. RefCond (2003) Final guidance on establishing reference conditions and ecological status class boundaries for inland surface waters, Produced by CIS Working Group 2.3, REF-COND, 89 S.Google Scholar
  105. Rolauffs P, Hering D, Sommerhäuser M, Rödiger S, Jähnig S (2002) Leitbildorientierte biologische Fließgewässerbewertung zur Charakterisierung des Sauerstoffhaushaltes, Umweltforschungsplan des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Förderkennzeichen UFOPLAN 200 24 227.Google Scholar
  106. Schattmann A (2008) Einschätzungen zu den Anforderungen an Strahlquellen – Fließgewässer des Mittelgebirges (Typ5), Schriftenreihe des Deutschen Rates für Landespflege, Heft 81, S. 86–92.Google Scholar
  107. Schemel H J, Erbguth W (2000) Handbuch Sport und Umwelt, Meyer & Meyer Fachverlag, 3. Aufl, Aachen, 720 S.Google Scholar
  108. Schemel H J, Stradas W (1998) Bewegungsraum Stadt – Bausteine zur Schaffung umweltfreundlicher Sport- und Spielgelegenheiten, Ein Forschungsbericht des Umweltbundesamtes, F + E Vorhaben Nr. 109 01 218, Auftragnehmer: Büro für Umweltforschung und Umweltplanung Dr. Schemel – München, Büro für Tourismus- und Erholungsplanung (BTE) – Hannover, Meyer & Meyer Verlag, Aachen.Google Scholar
  109. Schemel H J, Stradas W (2000) Der umweltbewusste Wassersportler, Leitfaden im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums und des Bayerischen Landes-Sportverbandes, München.Google Scholar
  110. Schiechtl H M, Stern R (2002) Naturnaher Wasserbau – Anleitung für ingenieurbiologische Bauweisen, Ernst & Sohn Verlag, Berlin.Google Scholar
  111. Simons D B, Richardson V E (1966) Resistance to Flow in Alluvial Channels, Professional Paper 442-J, US Geological Survey, Washington, DC.Google Scholar
  112. Spannring M, Seus G J (2000) Die Wirkung von Buhnen auf Strömung und Sohle eines Fließgewässers, Wasserwirtschaft, 90. Jahrg, Heft 2/2000.Google Scholar
  113. Städtler E, Patt H (2003) Entwicklung und Bau von Fischaufstiegsanlagen an der Sieg – 10 Jahre Pilotprojekte an Sieg und Agger, Wasser & Boden, 55. Jahrg, Heft 7+8/2003.Google Scholar
  114. Thiesmeier B, Rennerich J, Darschnik S (1988) Fließgewässer im Ballungsraum Ruhrgebiet, Ökologische Grundlagenerhebung in der Stadt Bochum, Decheniana 141, S. 296–311.Google Scholar
  115. Wasserverband Eifel-Rur – WVER (Hrsg.) (2009) Effizienzmonitoring Baumaßnahmen, Endbericht 2008, Düren.Google Scholar
  116. Wasserverband Eifel-Rur – WVER (Hrsg.) (2012) „WRRL-Umsetzungsfahrplan“ für das Einzugsgebiet der Eifel-Rur unterhalb Obermaubach. Bericht. Düren.Google Scholar
  117. Weber M, Roth M, Hermann F (2000) Der Einfluss von Buhnen auf die Hydraulik, die Flussmorphologie und den Geschiebetransport, Zeitschrift „wasser-energie, luft“ des Schweizer Wasserwirtschaftsverbandes, 92. Jahrg, Heft 5/6.Google Scholar
  118. Wieprecht S (2001) Entstehung und Verhalten von Transportkörpern bei grobem Sohlenmaterial, Mitteilungen der Universität der Bundeswehr, Institut für Wasserwesen, Heft Nr. 75.Google Scholar
  119. Wolter C, Schomaker C, Puchmüller J, Jürgensen S, Goll L, Rehfeld-Klein M (2010) Fischpassierbarkeit von Dükeranlagen in kleinen Fließgewässern, Korrespondenz Wasserwirtschaft 3. Jahrg., Heft 1, S. 36–40.Google Scholar
  120. Wupperverband (Hrsg.) (2012) WRRL-Umsetzungsfahrplan Hydromorphologie für die Fließgewässer der Planungseinheiten PE_WUP_1000 Untere Wupper, PE_WUP_1100 obere Wupper, PE_WUP_1200 Dhünn. (verfügbar unter: www.wupperverband.de)Google Scholar
  121. WVER (s. Wasserverband Eifel-Rur, Düren)Google Scholar
  122. Zanke U (2002) Hydromechanik der Gerinne und Küstengewässer, Parey Buchverlag, Berlin. CrossRefGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Bayerisches Landesamt für Wasserwirtschaft – BayLfW (Hrsg.) (1987) Grundzüge der Gewässerpflege, Schriftenreihe des Bayer. Landesamtes für Wasserwirtschaft, Heft 21, München, 112 S.Google Scholar
  2. Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser – LAWA (Hrsg.) (2000b) Wirksamkeit von Hochwasservorsorge- und Hochwasserschutzmaßnahmen.Google Scholar
  3. DVWK – Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (1999) Ufergehölze und Gehölzpflege – Empfehlungen für den Gewässerunterhaltungspflichtigen, Sept. 1999, Mainz.Google Scholar
  4. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2012) Sedimentmanagement in Fließgewässern – Grundlagen, Methoden, Fallbeispiele, Merkblatt DWA-M 525.Google Scholar
  5. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2014) Technisch-biologische Ufersicherungen an großen und schiffbaren Binnengewässern, Merkblatt DWA-M 519 (Entwurf).Google Scholar
  6. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2014) Anpassungsstrategien für Stauanlagen an den Klimawandel (T2/2014), DWA-ThemenGoogle Scholar
  7. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2014) Flutpolder (T1/2014), DWA-Themen.Google Scholar
  8. DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2015) Entwicklung urbaner Gewässer – Teil 1: Beispiele, Merkblatt DWA-M 609-2 (Entwurf).Google Scholar
  9. Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (1997) Neophyten – Gebietsfremde Pflanzenarten an Fließgewässern – Empfehlungen für die Gewässerpflege, Autor: Thomas Paulus, Okt. 1997, Mainz.Google Scholar
  10. Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (1998) Sohlenerosion und Auenauflandung – Empfehlungen für die Gewässerunterhaltung, Dez. 1998, Mainz.Google Scholar
  11. Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH und Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbh (Hrsg.) (2002) Gewässerunterhaltung in geschützten Gebieten – Fortbildungsthema für die Gewässer-Nachbarschaften in Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz, Mainz.Google Scholar
  12. Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (2004) Erlensterben durch Phythophtora, Autorin: Sabine Werres, Mainz.Google Scholar
  13. Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (2006) Randstreifen an Gewässern, Autor: Karl Kaltenbrunner , Mainz.Google Scholar
  14. Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH (Hrsg.) (2010) Empfehlungen für die Wiederherstellung der linearen Durchgängigkeit bei Fließgewässern im Rahmen der Gewässerunterhaltung, Autor: Werner Gleim, Mainz.Google Scholar
  15. Hering D, Birk S, Döbbelt-Grüne S, Koenzen U, Hartmann C (2012) Endbericht für die LAWA - Bewertung von HMWB/AWB – Fließgewässern und Ableitung des HÖP/GÖP.Google Scholar
  16. Hering D, Rolauffs P, Koenzen U, Döbbelt-Grüne S, Hartmann Ch, Zins S. (2012) Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes zur Ableitung des guten ökologischen Potenzials (GÖP) zur Bewertung erheblich veränderter Gewässer (HMWB), Projektabschlussbericht im Auftrag des LANUV NRW (verfügbar unter: www.wiki.flussgebiete.nrw.de)
  17. Minor E (2000) Fliessgewässer im nächsten Jahrtausend, Raumbedarf – Zielkonflikte, Zeitschrift „wasser-energie, luft“ des Schweizer Wasserwirtschaftsverbandes, 92. Jahrg, Heft 3/4.Google Scholar
  18. Patt H, Gonsowski P (2011) Wasserbau – Flussbauliche Grundlagen und Gestaltung von wasserbaulichen Bauwerken und Anlagen, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York.Google Scholar
  19. Schwevers U (2000) Biologische Mechanismen der Fischabwanderung, Wasser & Boden, 51. Jahrg, Heft 4/2000.Google Scholar
  20. Stadt Wuppertal (Hrsg.) (2013) Wupperrenaturierung – Wupperufer mit Schwüngen und Bögen vom Zoo bis Rutenbeck (verfügbar unter: www.wuppertal.de)Google Scholar
  21. Wieprecht S, Kraus W (1993) Einfluß des naturnahen Gewässerausbaus auf den Geschiebetransport, Wasserwirtschaft, 83. Jahrg, Heft 6/1993.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Wasser und LandschaftPlanungsbüro KoenzenHildenDeutschland
  2. 2.umweltbüro EssenEssenDeutschland
  3. 3.Stabsstellenleiter VorstandsbüroEmschergenossenschaft/LippeverbandEssenDeutschland
  4. 4.(vormals Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg)MünchenDeutschland
  5. 5.Professor Patt & PartnerBonnDeutschland
  6. 6.RuhrverbandEssenDeutschland
  7. 7.Universität Duisburg-EssenEssenDeutschland
  8. 8.Lehrstuhl für Wasserbau und WassermengenwirtschaftUniversität StuttgartStuttgartDeutschland
  9. 9.UIH-Ingenieur- und PlanungsbüroHoexterDeutschland
  10. 10.(vormals Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg)SinzheimDeutschland
  11. 11.(vormals Ruhrverband, Essen)Möhnesee-GünneDeutschland

Personalised recommendations