Advertisement

Paläozoikum II – Ordovizium und Silur

  • Olaf Elicki
  • Christoph Breitkreuz
Chapter

Zusammenfassung

  • Der Rheische Ozean öffnet sich, und Avalonia, Baltika und Laurentia kollidieren während der kaledonischen Gebirgsbildung unter Entstehung des Kontinents Laurussia (Old-Red-Kontinent).

  • Gondwana wandert über den Südpol, mit drastischen Folgen für das Klima und den Meeresspiegelstand. Im Oberordovizium kommt es zu einer ungewöhnlich kurzen Vereisung (Sahara-Vereisung).

  • Eine der stärksten biotischen Radiationen der Erdgeschichte (great Ordovician biodiversification event, GOBE) findet zu Beginn des Ordoviziums statt. Sie stellt (nach der Kambrischen Explosion) einen zweiten Evolutionsschub herausragenden Ausmaßes dar. Im Silur entwickeln sich die Landpflanzen, und erste Vertreter besiedeln dauerhaft das Festland.

  • Weite Teile Europas, Nordafrikas und des Mittleren Ostens sind vor allem durch gröberklastisch-sandiges Ordovizium und auffällige Schwarzpelit-Sedimentation im Silur geprägt. Beides hat eine große Bedeutung in Bezug auf Kohlenwasserstofflagerstätten.

Literatur

Verwendete Literatur

  1. Bambach RK et al (2004) Paleobiology 30(4):522–542Google Scholar
  2. Craig et al (2012) In: Salem MJ, Abadi AM (Hrsg) The geology of southern Libya III. Earth Sci. Soc. Libya, Tripoli, S 9–16Google Scholar
  3. Davidson et al (2000) In: Sola MA, Worsley D (Hrsg) Geological exploration in Murzuq basin. Elsevier, Amsterdam etc., S 295–320.CrossRefGoogle Scholar
  4. Grant, KC (2015): Wikimedia Commons.Google Scholar
  5. Lapworth C (1879) Geological Magazine 26:1–15Google Scholar
  6. Le Heron et al (2009) Earth-Science Reviews 93:47–76CrossRefGoogle Scholar
  7. Linnemann U (2008) Geologica Saxonica 48/49:1–159Google Scholar
  8. MacLeod N (2013) The great extinctions – What causes them and how they shape life. Natural History Museum, London, 208 SGoogle Scholar
  9. Melott AL et al (2004) International J of Astrobiology 3:55–61CrossRefGoogle Scholar
  10. Murchison RI (1853) Quarterly Journal of the Geological Society of London 9:16–17CrossRefGoogle Scholar
  11. Seilacher A (2007) Trace fossil analysis. Springer, 226 SGoogle Scholar
  12. Sepkoski JJ (1990) Evolutionary Faunas. In: Briggs DEG, Crowther PR (Hrsg) Palaeobiology – A Synthesis. Blackwell, Oxford, S 37–41Google Scholar
  13. Sharland PR, et al (2001) Arabian Plate Sequence Stratigraphy. Oriental Press, Manama, 371 SGoogle Scholar
  14. Walter R (2003) Erdgeschichte – Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, 5. Aufl. de Gruyter, 325 SGoogle Scholar
  15. Zhang et al (2011) Canad J Earth Sci 48(11):1497–1522CrossRefGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Benton MJ, Harper DAT (2009) Paleobiology and the fossil record. Wiley-Blackwell, S 162–182Google Scholar
  2. Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion: K. Hoth et al) (1997): Stratigraphie von Deutschland II – Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum – Teil I: Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 437 S.Google Scholar
  3. Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion: K. Hoth und D. Leonhardt) (2001a): Stratigraphie von Deutschland II – Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum – Teil II: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordthüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 234: 1–236.Google Scholar
  4. Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion: K. Hoth und D. Leonhardt) (2001b): Stratigraphie von Deutschland II – Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum – Teil III: Nordthüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, deutscher Anteil Ostsee, Schleswig-Holstein, deutscher Anteil Nordsee. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 235: 1–186.Google Scholar
  5. Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Koordination und Redaktion: T. Heuse und D. Leonhardt für die Subkommission Proterozoikum-Silur) (2006): Stratigraphie von Deutschland VII – Silur. – Schr.-R. Dt. Ges. Geowiss., 46: 191 S.Google Scholar
  6. Eldredge N (2014) Evolution and extinction – what fossil reveal about history of life. Firefly Books Ltd., Buffalo, New York, 256 S Google Scholar
  7. Linnemann, U (Hrsg.) (2004) Geologica Saxonica, 48/49: 159 S.Google Scholar
  8. Linnemann, U. (Hrsg.) (2007): Evolution of the Rheic ocean – from Avalonian-Cadomian active margin to Alleghenian-Variscan collision. Geological Society of America, Special Paper 423, 630 pp.Google Scholar
  9. Pàlfy J (2005) Katastrophen der Erdgeschichte – globales Artensterben? Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart (Nägele und Obermiller), 245 SGoogle Scholar
  10. Sepkoski JJ (1981) Paleobiology 7(1):36–53Google Scholar
  11. Stanley SM (1989) Krisen der Evolution – Artensterben in der Erdgeschichte. Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft, Darmstadt, 246 SGoogle Scholar
  12. Tawadros EE (2001) Geology of North Africa. CRC Press, Boca Raton etc., 931 S Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Geologisches InstitutTechnische Universität Bergakademie FreibergFreibergDeutschland
  2. 2.Geologisches InstitutTechnische Universität Bergakademie FreibergFreibergDeutschland

Personalised recommendations