Advertisement

Erster Paradigmenwechsel: von Symmetrien zum System

Chapter
  • 3.1k Downloads

Zusammenfassung

Was wäre Ihnen lieber? Eine schöne Statue oder ein lebendiger Mensch? Mathematiker und Physiker finden abstrakte Gleichungen und Gesetze schön, weil sie symmetrisch sind. Doch erfassen sie mit der Betrachtung von Statuen bzw. Symmetrien auch den realen Menschen bzw. die konkreten Wechselwirkungen? Oder führt die Symmetrie nur zu abstrakten Formen und leeren Hülsen? Schönheit kann auch in einer ästhetischen Bewegung, in einem Prozess liegen. Diese Schönheit entspringt dann der Ästhetik eines Systems von Wechselwirkungen, kurz: es geht um das dynamische System!

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Ludwig-Maximilian-Universität MünchenSeelzeDeutschland

Personalised recommendations