Skip to main content

Die energetischen Voraussetzungen der Stoffwende und das Konzept des EROEI

  • 3671 Accesses

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der anstehenden Großen Transformation werden im Beitrag die energetischen Voraussetzungen der Stoffwende behandelt. Dazu wird das Konzept des energy return on energy invested (EROEI) auf die Energiebereitstellung der fossilen Energien Kohle, konventionelles und unkonventionelles Erdöl sowie Erdgas und ergänzend Uran dargestellt. Es wird gezeigt, dass mit zunehmender Erschöpfung der fossilen und nuklearen Lagerstätten der EROEI für die Energiebereitstellung laufend gesunken ist und weiter sinken wird. Ebenso nimmt mit fortschreitender Ausbeutung die Konzentration der strategischen Minerale in den Lagerstätten ab. Während deswegen der spezifische energetische Aufwand für die Bereitstellung von Mineralen laufend steigt, verschlechtert sich gleichzeitig der EROEI der fossil-nuklearen Energiebereitstellung. So gibt es neben der energetischen Entropie auch eine stoffliche Entropie, die sich wechselseitig verstärken. Dies zeigt die Nicht-Nachhaltigkeit des vorherrschenden energetischen und stofflichen Regimes.

Mit der Abkehr von als nicht-nachhaltig erkannten Strukturen muss sofort begonnen werden. Das erfordert einerseits eine Energiewende hin zu erneuerbaren Energien und andererseits eine Stoffwende mit einer Abkehr von der bereits Jahrzehnte andauernden großmaßstäblichen Dissipation von kritischen Metallen. Zusammengefasst: Die energetischen Voraussetzungen der Stoffwende müssen von Anfang an für deren strategische Ausrichtung bestimmend sein. Umgekehrt gilt dies auch für die stofflichen Voraussetzungen der Energiewende.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-662-44839-7_16
  • Chapter length: 18 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   54.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-662-44839-7
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   69.99
Price excludes VAT (USA)

Literatur

  • Bardi U (2013a) Der geplünderte Planet. Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen. oekom, München

    Google Scholar 

  • Bardi U (2013b) The mineral question: how energy and technology will determine the future of mining. Frontiers in Energy Research 1:9, doi:10.3389/fenrg.2013.0009

    Google Scholar 

  • Georgescu-Roegen N (1975) Energy and economic myths. Southern Economic Journal 41:347–381

    CrossRef  Google Scholar 

  • Hall CAS, Lambert JG, Balogh SB (2014) EROI of different fuels and the implications for society. Energy Policy 64:141–152

    CrossRef  Google Scholar 

  • IEA – International Energy Agency (2014) World energy outlook. OECD/IEA, Paris

    Google Scholar 

  • Riebel P (1955) Die Kuppelproduktion. Betriebs- und Marktprobleme. Westdeutscher Verlag, Köln

    Google Scholar 

  • Schindler J (2011) Öldämmerung. Deepwater Horizon und das Ende des Ölzeitalters. Ökom, München

    Google Scholar 

  • Schindler J (2012) Die Zukunft der Ölversorgung im World Energy Outlook 2012 der Internationalen Energieagentur ASPO Deutschland Newsletter, Bd. 1. Ottobrunn

    Google Scholar 

  • Schindler J, Zittel W (2008) Zukunft der weltweiten Erdölversorgung. Energy Watch Group und Ludwig-Bölkow-Stiftung, Berlin

    Google Scholar 

  • Wietschel M, Bünger U, Weindorf W (2010) Vergleich von Strom und Wasserstoff als CO2-freie Endenergieträger. Karlsruhe. http://www.isi.fraunhofer.de/isi-wAssets/docs/e/de/publikationen/Endbericht_H2_vs_Strom-final.pdf. Zugegriffen: 12.01.2015

    Google Scholar 

  • Zittel W (2010) Kurzstudie Unkonventionelles Erdgas. ASPO Deutschland und Energy Watch Group, Ottobrunn

    Google Scholar 

  • Zittel W, Schindler J (2006) Uranium resources and nuclear energy. Energy Watch Group, Berlin

    Google Scholar 

  • Zittel W, Schindler J (2007) Coal: resources and future availability. Energy Watch Group, Berlin

    Google Scholar 

  • Zittel W, Zerhusen J, Zerta M, Arnold N (2013) Fossil and nuclear fuels: the supply outlook. http://www.energywatchgroup.org/fileadmin/global/pdf/EWG-update2013_long_18_03_2013up.pdf. Zugegriffen: 12.01.2015

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Jörg Schindler .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2016 Springer-Verlag Berlin Heidelberg

About this chapter

Cite this chapter

Schindler, J. (2016). Die energetischen Voraussetzungen der Stoffwende und das Konzept des EROEI. In: Exner, A., Held, M., Kümmerer, K. (eds) Kritische Metalle in der Großen Transformation. Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-44839-7_16

Download citation