Advertisement

Überblick über die Arzneiverordnungen nach Arztgruppen

  • Julia Schaufler
  • Carsten Telschow

Zusammenfassung

Die Zahl der an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte ist im Jahr 2013 auf 202.965 gesunken. Jeder Vertragsarzt hat 2013 durchschnittlich 3.177 Arzneimittelpackungen mit 189.000 Tagesdosen zu einem Umsatz von 155.000 Euro verordnet. Dabei entfällt der größte Teil der Verordnungen auf Hausärzte (51,2%) und hausärztlich tätige Internisten (18,2%). Bei den Arzneimittelumsätzen steht die Gruppe der Hämatologen und Onkologen mit durchschnittlich rund 1,5 Mio. € je Arzt auf dem ersten Platz, gefolgt von den Neurologen (682.000 €) und den Nervenärzten (628.000 €). Die Zahnärzte weisen mit 0,25 € den niedrigsten Wert je DDD auf, während die Gruppe der Hämatologen und Onkologen mit 13,72 € den Durchschnittswert über alle Ärzte von 0,82 € um ein Vielfaches überschreitet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Günther J, Zawinell A (2005): Hormontherapie in der Postmenopause. Analyse der Arzneimittelverordnungen und Empfehlungen für die Patientin.www.wido.de/fileadmin/wido/downloads/pdf_arzneimittel/wido_arz_stiftungsarentestsormone_0605.pdf (Zugriff am 17.07.2011)
  2. Kern WV, Schröder H (2008): Antibiotikaverbrauch im ambulanten Bereich. In: GERMAP 2008 - Antibiotika-Resistenz und -Verbrauch. Bonn, 1. Auflage, Oktober 2008, 11–16Google Scholar
  3. Kern WV, Zeidan R, Telschow C, Schröder H (2014): Antibiotikaverbrauch in der Humanmedizin. In: GERMAP 2012 – Antibiotika-Resistenz und –Verbrauch. Herausgeber: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V., Infektiologie Freiburg, April 2014Google Scholar
  4. Klauber J, Mühlbauer B, Schmacke N, Zawinell A (2005): Wechseljahre in der Hormontherapie. Informationsquellen und ärztliche Einstellungen in der Praxis. Wissenschaftliches Institut der AOK, BonnGoogle Scholar
  5. Schaufler J, Telschow C (2014): Arzneimittelverordnungen nach Arztgruppen 2013. Wissenschaftliches Institut der AOK, BerlinGoogle Scholar
  6. Schröder H, Nink K, Günther J, Kern WV (2003): Antibiotika: Solange sie noch wirken ... Gesundheit und Gesellschaft Wissenschaft 2/2003, 7–16. www.wido.de/arz_antibiotika.html. (Zugriff 17.07.2011)
  7. Schröder H, Nink K, Günther J, Kern WV (2005): Antibiotika: Solange sie noch wirken... Revisited: 2001 – 2004. Wissenschaftliches Institut der AOK. www.wido.de/fileadmin/wido/downloads/pdf_arzneimittel/wido_arz_antib_patinfo_1005.pdf. (Zugriff am 17.07.2011)

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Julia Schaufler
    • 1
  • Carsten Telschow
    • 1
  1. 1.Wissenschaftliches InstitutAOKBerlin

Personalised recommendations