Advertisement

Epilog

Chapter

Zusammenfassung

Tut das Unnütze, singt die Lieder, die man aus eurem Mund nicht erwartet!/Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! Günter Eich „Wacht auf“ „Menschen begehen den Fehler, dass sie ihren Hoffnungen keine Grenzen zu setzen wissen. Sie bauen auf sie, ohne sich nach den eigenen Kräften zu richten, und rennen so ins Verderben.“ Was Niccolo Machiavelli (1449–1516) schon vor 500 Jahren wusste, sollte uns heute ebenfalls zu Denken geben. Unsere Reise durch die Digitale Ambivalenz hat gezeigt: Fast grenzenlose Hoffnungen werden geschürt, damit digitale Produkte unseren Alltag durchdringen (Kap. 15: Kühlschrank und Toaster im Gespräch). Solche Hypes haben wir schon oft erlebt, wir brauchen uns nur auf YouTube ein Video von Walt Disney anzuschauen, das aus den 1950er Jahren stammt. Die Schlüsselszene: Eine Atombombe explodiert; der schaurige Pilz steigt höher und höher, breitet sich aus … da geschieht ein Wunder. Der Film beginnt rückwärts zu laufen, eine gezeichnete Flasche kommt ins Bild, und die atomare Wolke der Vernichtung verschwindet in diesem Gefäß. Noch ein Stöpsel in den kleinen Flaschenhals – und schon ist die Atomenergie gebändigt. Wie im arabischen Märchen Der Fischer und der Dschinn, das eine prominente Rolle in diesem Film spielt. Titel: „Unser Freund – das Atom“ [1].

Literatur

  1. 1.
    Disney W (1957) Our Friend the Atom. http://www.youtube.com/watch?v=QRzl1wHc43I. Zugegriffen: 21.03.2014Google Scholar
  2. 2.
    Weiser M (2014) The Computer for the 21st Century. http://www.ubiq.com/hypertext/weiser/SciAmDraft3.html. Zugegriffen: 21.01.2014Google Scholar
  3. 3.
  4. 4.
    BMWI (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) (2013) Wirtschaftsfaktor Digitale Welt. In: bmwi.de. http://www.bmwi.de/DE/Themen/Digitale-Welt/wirtschaftsfaktor-digitale-welt.html. Zugegriffen: 21.03.2014Google Scholar
  5. 5.
    Bitkom (2014) Großes Wachstum bei Big Data. http://www.bitkom.org/de/presse/8477_78804.aspx. Zugegriffen: 24.03.2014Google Scholar
  6. 6.
    Thinkexist.com (2014) Vinton Cerf quotes. In: Thinkexist.com. http://thinkexist.com/quotes/vinton_cerf/. Zugegriffen: 24.03.2014Google Scholar
  7. 7.
    o. V. (2005) News from Google: Cerf’s up at Google. http://googlepress.blogspot.de/2005/09/cerfs-up-at-google_08.html. Zugegriffen: 21.03.2014
  8. 8.
    Fiveash K (2013) Vint Cerf: ‚Privacy may be an ANOMALY, now over‘. And it’s no secret I think that. http://www.theregister.co.uk/2013/11/20/vint_cerf_privacy_may_be_an_anomaly_online/. Zugegriffen: 22.03.2014Google Scholar
  9. 9.
    Bundesregierung (2014) Pressestatements anlässlich des CeBIT‐Rundgangs von Bundeskanzlerin Merkel und dem britischen Premierminister Cameron. http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2014/03/2014-03-10-pressestatement-cebit.html. Zugegriffen: 21.03.2014Google Scholar
  10. 10.
    Drews J, Eich G (2006) Sämtliche Gedichte. Suhrkamp, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Digitale Medien – Medienmanagement und KommunikationDuale Hochschule Baden-WürttembergMannheimDeutschland
  2. 2.EcoWordsLorschDeutschland

Personalised recommendations