Advertisement

Grundlegende Maßnahmen

Chapter
  • 35 Downloads
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 3)

Zusammenfassung

Ob es zweckmäßig ist, ein Werkstück sofort an allen erforderlichen Stellen anzureißen, muß von Fall zu Fall beurteilt werden; den richtigen Anreißweg soll der Anreißer möglichst aus der Zeichnung von vornherein herauslesen. Die Konstruktionsform des Werkstückes muß sich der Anreißer nach der Zeichnung richtig vorstellen und sie nach den Angaben der Zeichnung anreißen können. Eine übersichtliche und an den Arbeitsflächen gut gekennzeichnete Werkstattzeichnung erspart dem Anreißer ein langes Überlegen und läßt ihn somit Zeit für die wirkliche Anreißarbeit gewinnen. Die Werkzeichnung darf weder Fehler enthalten noch solche beim Anreißen zulassen oder verursachen. Die Ausführungsmaße werden nie aus der Zeichnung abgemessen, sondern die eingeschriebenen Maße werden abgelesen und unter Verwendung der im Abschnitt III beschriebenen Werkzeuge auf das Arbeitsstück übertragen. Nur die in der Zeichnung eingeschriebenen Maßzahlen, nicht aber die gezeichneten Abmessungen sind für den Anreißvorgang maßgebend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1921

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations