Advertisement

Neue Tabellen für exzentrisch gedrückte Eisenbetonquerschnitte

Chapter
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Das Besondere der nachstehenden Tabellen liegt darin, daß ohne jede Zwischenrechnung für den Leitwert e/N (Exzentrizität dividiert durch Normalkraft) die Höhe H (als H/N) und die Bewehrung f e und gegebenenfalls f e (als f e /N) abgelesen werden kann. Sie eignen sich also besonders für Fälle, in denen die Höhe (H) des Querschnittes noch nicht festliegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1).
    Von einer Bewehrung der Druckzone im Falle kleiner Exzentrizitäten kann nur unter ganz besonderen Umständen abgesehen werden. Z. B. bei Moniergewölben.Google Scholar
  2. 2).
    Zu der Frage der Mindestbewehrung exzentrisch belasteter Eisenbetonsâulen sind die Ausführungen Mörschs in der 5. Aufl. seines Eisenbetonbaues, Band 1, S. 402, beachtenswert.Google Scholar
  3. „Ist die größte Pressung — bei exzentrischem Kraftangriff innerhalb des Kerns — kleiner als ob a Maie, so genügt als Bewehrung der Eisenbeton-stützen die nach den amtlichen Bestimmungen zulässige Mind estbewehrung von 0,8 vH des Betonquerschnittes.“Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1925

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Hochschule DresdenDeutschland

Personalised recommendations