Advertisement

Einleitung

  • Alexander Classen
Chapter

Zusammenfassung

Bei der gewöhnlichen Gewichtsanalyse erzeugt man die Körper, welche gewogen werden sollen, durch Fällung mittels eines Zusatzes von chemischen Reagenzien zu den Lösungen; in der Elektroanalyse leitet man behufs Abscheidung des zu wägenden Körpers einen elektrischen Strom durch die Lösung. In der Gewichtsanalyse gibt es für Bestimmung der meisten Metalle und der meisten Säuren verschiedene Verbindungen, in welche das Metall oder die Säure übergeführt werden kann. Die Hauptanforderungen, welche man an die Niederschläge bei der Gewichtsanalyse stellen muß, sind folgende: 1. der Niederschlag darf nur das zu bestimmende Metall oder die Säure in bekannter Verbindung enthalten, d. h. er muß chemisch rein sein, 2. er muß die ganze Menge des Metalls oder der Säure enthalten, die Fällung muß, wie man sagt, quantitativ sein, und 3. muß der Niederschlag sich leicht in eine Form überführen lassen, in welcher er eine bekannte Zusammensetzung hat, aus der sich die Gewichtsmenge des zu bestimmenden Körpers berechnen läßt, und in welcher er während der Wägung unverändert bleibt. Besitzt der Niederschlag außerdem 4. ein hohes Molekulargewicht, eine Eigenschaft, welche für die Wägung von Wert ist, und bedarf er 5. zwischen Fällung und Filtration nur kurzer Zeit zum Absitzen, so sind dieses zwei sehr schätzenswerte Eigenschaften, aber unerläßliche sind es nicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1908

Authors and Affiliations

  • Alexander Classen

There are no affiliations available

Personalised recommendations