Advertisement

1864–68. Pappenheim. — Neue Gewerbegesetzgebungen in den Kleinstaaten. — Agitation in Württemberg. — Petition der Gehülfen im Reichstage

  • H. Boettger

Zusammenfassung

Die zahlreichen Journalartikel und Flugschriften, die das Brefeld’sche Buch im Gefolge hatte — Luftblasen auf dem Strome der Bewegung — bestreben sich, theils mit haltbaren, theils mit unhaltbaren Gründen, die Brefeld’schen Angriffe zu widerlegen. Ein fast in jedem derselben wiederkehrender Einwand gegen den Antrag auf Einführung der Niederlassungsfreiheit ist der mangelhafte Zustand der Apotheken derjenigen Länder, in denen das Concessionsprincip nicht besteht — ein Einwand der bereits durch die von den Herren Professoren Rose in Berlin und v. Fehling in Tübingen erstatteten, gegentheiligen Berichte über die Pharmacie auf der Londoner Weltausstellung (London 1862) hervorgerufen worden war. Auch ein Bundesgenosse erwuchs Brefeld in jener Epoche und zwar in der Person des preuss. Regierungs-Medicinal-Rathes Dr. Pappenheim in. Arnsberg, der in seinem „Handbuch der Sanitätspolizei, Berlin 1864“ [Artikel: Apotheken] das Garantieprinzip der Apothekenpolizei ebenfalls als:
  1. a)

    nicht absolut nothwendig,

     
  2. b)

    bei einer grossen Anzahl von Apothekenkategorien unwirksam, und

     
  3. c)

    selbst in der rationellsten Verwirklichung entweder für sich selbst oder für die völlig gerechtfertigte Anlegung neuer Apotheken Gefahren einschliessend —

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1882

Authors and Affiliations

  • H. Boettger

There are no affiliations available

Personalised recommendations