Advertisement

Über die Feinere Innervation der Tube

Chapter
  • 4 Downloads

Zusammenfassung

Über die feinere Innervation der Tube, besonders der menschlichen, sind die Angaben in den Lehrbüchern und in der Literatur sehr spärlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Akagi, Y.: Über die Nerven, insbesondere deren Endigungen, im menschlichen Eierstock. Frankf. Z. Path. 26, 165 (1922).Google Scholar
  2. 2.
    Cohnen, K.: Über den Mechanismus der Eiwanderung durch den Eileiter mit besonderer Berücksichtigung der zyklischen Veränderungen am Eileiterepithel des Kaninchens. Z. mikrosk.-anat. Forschg 11, 472 (1927).Google Scholar
  3. 3.
    Coryllos, P.: Corpuscules de PACINI dans la trompe utérine. Rev. franç, de Gynécol. 27, 257 (1913).Google Scholar
  4. 4.
    Dahl, W.: Die Innervation der weiblichen Genitalien. Z. Geburtsh. 78, 539 (1916).Google Scholar
  5. 5.
    v. Ebner: Die Geschlechtsorgane (Kap.: Der Eileiter). Köllikers Handbuch der Gewebelehre 3 (1902).Google Scholar
  6. 6.
    van Esveld: Über die nervösen Elemente in der Darmwand. Z. mikrosk.-anat. Forschg. 15, H. 1/2 (1928).Google Scholar
  7. 7.
    v. Gawronsky: Über Verbreitung und Endigung der Nerven in den weiblichen Genitalien. Arch. Gynäk. 47, 271 (1894).CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    v. Herff: Z. Geburtsh. 24, 289 (1892). — Münch. med. Wschr. 1892.Google Scholar
  9. 9.
    Jacques, P.: Distribution et Terminaisons des nerfs dans la trompe utérine. Bibliogr. anat. (1894).Google Scholar
  10. 10.
    Köstlin, R.: Die Nervenendigungen in den weiblichen Geschlechtsorganen. Fortschr. Med. 12, 411 (1894).Google Scholar
  11. 11.
    Kuhn, G.: Ein Beitrag zur Kenntnis vom feineren Bau des Eileiters der Haussäugetiere. Inaug.-Diss. Berlin 1906.Google Scholar
  12. 12.
    Lawrentjew: Über die Verbreitung der nervösen Elemente (einschließlich der „interstitiellen Zellen“ Cajals) in der glatten Muskulatur, ihre Endigungsweise in den glatten Muskelzellen. Z. mikrosk.-anat. Forschg 6, 467 (1926).Google Scholar
  13. 13.
    Leontowitsch, A. W.: Plexus nervosus autonomicus periphericus. Moskau 1926 (russ.). — Zur Frage über die Existenz des Nervengrund plexus des Herzens. Moskau 1927 (russ.).Google Scholar
  14. 14.
    Mabuchi, K.: Morphologische Studien über das Verhalten der Nerven in den weiblichen Geschlechtsorganen des Menschen mit besonderer Berücksichtigung der Veränderungen ihres Verhaltens während der Gravidität und Menstruation und im zunehmenden Alter. Mitt. med. Fak. Tokio 31, 385 (1924).Google Scholar
  15. 15a.
    Riegele, L.: Über das feinere Verhalten der Nerven in der Leber von Mensch und Säugetier. Z. mikrosk.-anat. Forschg 14, 73 (1928).Google Scholar
  16. 15b.
    Die Nerven des Glomus caroticum beim Menschen mit kurzer Übersicht über den histologischen Aufbau des Organs. Z. Anat. 86, 142 (1928).Google Scholar
  17. 16.
    Ries, E.: VATER-Pacinische Körperchen in der Tube. Z. Geburtsh. 62, 100 (1908).Google Scholar
  18. 17.
    Roith: Zur Anatomie und klinischen Bedeutung der Nervengeflechte im weiblichen Becken. Arch. Gynäk. 81, H. 3 (1907).Google Scholar
  19. 18a.
    Stöhr, Ph., jr.: Die peripherischen Anteile des vegetativen Nervensystems. Möllendorffs Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen 4 (1928).Google Scholar
  20. 18b.
    Mikroskopische Anatomie des vegetativen Nervensystems. Berlin: Julius Springer 1928.Google Scholar
  21. 18c.
    Über die Innervation der Harnblase und der Samenblase beim Menschen. Zugleich ein Beitrag über die Beziehung zwischen Nerv und glatter Muskulatur. Z. Anat. 78, 555 (1926).Google Scholar
  22. 19.
    Traum, E.: Beiträge zur Innervation der Dura mater cerebri. Ebenda, 77 488 (1925).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1929

Authors and Affiliations

  1. 1.Aus dem Anatomischen InstitutUniversität BonnDeutschland

Personalised recommendations