Advertisement

Veffentliche Gesudheitspflege

  • L. Sonderegger

Zusammenfassung

„Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei!“ Der vereinzelte Mensch ist eigentlich noch gar kein ganzer Mensch; er ist wie die vereinzelte Ameise oder Biene, ein hilfloses, verlorenes Geschöpf; Bedeutung und seinen vollen Werth bekommt er erst in seiner Familie und in seinem Staate. Das Individuum ist die eine Hälfte, die Gesellschaft die andere; erst beide zusammen geben den ganzen Menschen. Dieser muß nicht nur an und für sich, sondern ebenso auch für seine Mitmenschen werthvoll sein. Bloß zur Verzierung der Erde ist keiner schön genug.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1901

Authors and Affiliations

  • L. Sonderegger

There are no affiliations available

Personalised recommendations