Advertisement

Eigenschaften der Körperfarben und ihre Aufgaben im Lack

Chapter
  • 17 Downloads

Zusammenfassung

Die Körperfarben oder Pigmente sind pulverförmige Stoffe, welche in den Celluloseesterlösungen unlöslich sind bzw. sein sollen und mit diesen in geeigneter Weise vermischt deckende Aufstriche ergeben, also solche, die bereits in dünnen Schichten den Untergrund verdecken und ihm eine bestimmte Färbung geben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Zur näheren Orientierung sei das Werk Henry A. G ardn ers, Untersuchungsmethoden der Lack- und Farbenindustrie, übersetzt und ergänzt von B. Seheifele, Berlin 1929, empfohlen. — Eine kurze Darstellung der wichtigsten Prüfungsmethoden ist auch in dem sehr inhaltreichen Taschenbuch für die Lack- und Farbenindustrie, herausgegeben von Wolff, Schlick und Wagner, enthalten.Google Scholar
  2. 2.
    Die schwierige Frage des Zusammenhangs zwischen Deckfähigkeit und Färbe-vermögen ist vielfach, u. a. von H. Wagner, 1. c. S. 43, erörtert worden. Ferner auch in sehr instruktiver Weise von Munk, Aussig: Z. angew. Chem. 42, 737 (1929). (Über das Färbevermögen von Weißpigmenten und seine Beziehung zur Deckkraft.)Google Scholar
  3. 1.
    Ostwald: Kolloid-Z. 14, 1 (1915).Google Scholar
  4. 2.
    Die kleinste Lichtwellenlänge sichtbaren Lichtes ist etwa 0,4,u.Google Scholar
  5. 1.
    Z. angew. Chem. 42, 1101 (1929).Google Scholar
  6. 1.
    Bezüglich der Theorie und der Lehre vom Farbenhalb sei verwiesen auf Physik. Z. 17, 318 (1916); ferner über das Meßverfahren: Ostwald: Phys. Farben-lehre, S. 162 und die Veröffentlichungen des Unesma-Verlages.Google Scholar
  7. 2.
    Nach Krais, P.: Werkstoffe Bd I.Google Scholar
  8. 1.
    Farbenztg. 1927, Dezember. Vgl. auch: A. W. C. Harrison, A.sbluten und Schwimmen der Pigmente. British Ind. Finishing 1, Nr 5, S. 123 (1930). Referat Farbenztg. 36, 410 (1930).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations