Advertisement

Tierinfektionskrankheiten

Chapter
  • 8 Downloads
Part of the Fachbücher für Ärzte book series (FACHAERZT OBA, volume 4)

Zusammenfassung

Die Erreger der meisten Infektionskrankheiten lassen sich im Experiment auf Tiere übertragen, und unter geeigneten Versuchsanordnungen vermögen sie im Tierkörper auch krankhafte Störungen hervorzurufen. Nur eins gelingt nicht: die Auslösung ähnlicher krankhafter Vorgänge, wie sie im menschlichen Organismus als Infektionskrankheit ablaufen. Weder auf natürlichem noch auf experimentellem Wege sind unsere Infektionskrankheiten auf Tiere übertragbar. Nur einige wenige Ausnahmen bestätigen diese allgemeine Regel, und diese gewöhnlich als Zoonosen bezeichneten, durch kontagiöse Tiergifte übertragbaren Infektionskrankheiten beanspruchen daher eine Sonderstellung. Wiederum ist es auch hier die Art der Erkrankung, die diese Gruppe charakterisiert, und nicht die Art der Infektion oder etwa der Krankheitserreger. Denn tierische Gifte und tierische Parasiten können auf manche Weise Krankheiten vermitteln, und wollte man den Begriff der Zoonosen nach diesem Gesichtspunkt bilden, so müßten nicht allein die Trichinose und die Wurmkrankhheiten, sondern auch manche bakteriellen Infekte, wie z. B. der Tetanus, der Paratyphus oder das Maltafieber hierher gerechnet werden. Auch die Pocken nehmen ihren Ausgang von einer Tierkrankheit, aber nur der Infekt, nicht die Pockenkrankheit läßt sich auf Tiere überimpfen, und nur die Vakzine ist eine auf Tier und Mensch übertragbare Krankheit. Vor allem ist auch die Tuberkulose bei den Tieren weit verbreitet, aber durch die bazilläre Infektion entsteht beim Menschen nicht die Perlsucht, sondern der menschliche Organismus erkrankt auf seine Weise und in einer für ihn eigentümlichen Art.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations