Advertisement

Versuche zur Bestimmung der Klemmkraft und der Lochfüllung in Nietverbindungen, ferner Versuche zur Feststellung der Arbeitsverfahren zum zweckmäßigen Nieten

Chapter
  • 32 Downloads
Part of the Berichte des Deutschen Ausschusses für Stahlbau book series (BDAS, volume H. 12)

Zusammenfassung

Aus früheren Versuchen ist bekannt, daß die Widerstandsfähigkeit von Nietverbindungen unter oftmals wiederkehrenden Zugbelastungen von der Klemmkraft abhängt, die in der Niete wirkt. Man weiß außerdem, daß die Größe der Klemmkraft vom Werkstoff der Niete, von der Länge der Niete, auch von den Vorgängen beim Nieten abhängt3. Ferner ist bekannt, daß beim Nieten eine tunlichst weitgehende Lochfüllung erwünscht ist, um die Formänderungen der Verbindung klein zu halten, vgl. z. B. unter I, A, 3.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Referenzen

  1. 1.
    Vgl. auch Stahlbau Heft 2 (1934) S. 9f.Google Scholar
  2. 2.
    Bei den Körpern mit σ:σl:τ=1:1,9:0,6 war die Schaftlänge der Niete 27 mm, bei denen mit σ:σl:τ=1:1,9:1,0 dagegen 43 mm. Inwieweit die Nietlänge und die Oberflächenbeschaffenheit der Bleche Einfluß nahmen, muß vorläufig dahingestellt bleiben. Längere Niete gaben in dem angewandten Bereich größere Klemmkräfte. Die Oberfläche der Bleche zeigte allerdings etwas verschiedene Rauhigkeit.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. R. Baumann, Heft 252 der Forschungsarbeiten aus dem Gebiete des Ingenieurwesens, VDI-Verlag 1922, ferner Wellinger: Eigenspannung, Gefüge und Festigkeit warmgeschlagener Nieten. Berlin: Wilhelm Ernst & Sohn 1932. Diese Berichte gelten zunächst für den Kesselbau, jedoch auch für den Stahlbau.Google Scholar
  4. 1.
    Die Durchführung der Versuche unter A bis D besorgte Herr Ingenieur Munzinger. Es waren dazu die erforderlichen Einrichtungen zu entwerfen und fertigzustellen. Die Messungen erforderten besondere Sorgfalt. Bei den Versuchen unter B war Herr Regierungsbaumeister Ehrmann, an den Versuchen unter C Herr Ingenieur Leich, an den Versuchen unter D Herr Ingenieur Strey beteiligt.Google Scholar
  5. 1.
    Vgl. Schaechterle: Stahlbau Bd. 6 (1933) S. 119, Abb. 11.Google Scholar
  6. 2.
    Vgl. Schaechterle: Stahlbau Bd. 6 (1933) S. 120, Abb. 10 und 13.Google Scholar
  7. 1.
    Vgl. hierzu K. Wellinger: Eigenspannung, Gefüge und Festigkeit warmgeschlagener Nieten, S. 16f.Google Scholar
  8. 1.
    Unter Vernachlässigung der Durchmesserverkleinerung, die in der geschlossenen Nietverbindung durch die Klemmspannung vorhanden war. Bei σ= 30 kg/mm2 beträgt die änderung des Durchmessers einer Niete von 22,8 mm Dmr. rd. 0,01 mm, also sehr wenig.Google Scholar
  9. 1.
    Unter A und B betrug die „kurze“ Nietzeit 13 bis 15 bzw. 10 sec.Google Scholar
  10. 1.
    Hersteller: Frankfurter Maschinenbau AG. vorm. Pokorny & Wittekind, Frankfurt a. M.Google Scholar
  11. 2.
    Ohne Schlagdöpper.Google Scholar
  12. 1.
    Die Niete, welche unter dem Setzkopf etwas Zunder hatten (vgl. unter 2., S. 27) sind in Abb. 35 mit Doppelkreisen bezeichnet.Google Scholar
  13. 2.
    Unter B 4, d wurde nach 10 sec Nietzeit und nach Erwärmung im Koksfeuer die mittlere Klemmspannung zu 22,4 kg/mm2 angegeben. Dieser Wert ist kleiner als die mittlere Klemmspannung der Niete in den Versuchs-körpern B und C. Ob dabei eine bessere Entzunderung der Niete zu den Körpern A und C beteiligt oder ob die kräftigere Gegenhaltung Einfluß nahm oder ob die raschere Arbeit bei den neueren Versuchen wichtiger ist (früher war der Nieter zugleich Einhalter), ist nachträglich ohne weitere Untersuchung nicht mehr festzustellen.Google Scholar
  14. 1.
    Herstellung der Niete aus Rohniete von 28 mm Dmr.Google Scholar
  15. 2.
    Bei den Versuchskörpern 4 und 1 waren die Nietschäfte anfänglich gleichmäßig weißglühend, beim Versuchskörper 3 in der Hauptsache gelbglühend, am Ende kurz weißglühend.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1941

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Hochschule StuttgartDeutschland

Personalised recommendations