Advertisement

Schlußbemerkung: Dauer der Bettruhe bei Hirnschädelbrüchen

  • Remmer Andreesen
Part of the Hefte zur Unfallheilkunde book series (HU)

Zusammenfassung

Während sich allmählich bei Behandlung der Hirnerschütterungen der Standpunkt durchgesetzt hat, den Verletzten bald aufstehen zu lassen (in Lehrbüchern findet man immer noch angegeben, bei Hirnerschütterungen eine 3 wöchige Bettruhe zu verordnen), wenn Schwindelgefühl und Kopfschmerzen nachlassen, ist man bei Behandlung der Schädelbrüche dabeigeblieben, den Verletzten nicht zu früh aufstehen zu lassen. Im allgemeinen wird man keinen Verletzten mit einem Bruch des Hirnschädels vor 3 Wochen aus dem Bett lassen. Die Länge der weiteren Bettruhe — sowie auch der Schonungsbedürftigkeit — richtet sich nach der Dauer der Bewußtlosigkeit. Die Amerikaner stehen dabei auf dem Standpunkt, daß man auf je 3 Stunden Bewußtlosigkeit etwa 1 Woche Bettruhe zu berechnen hat.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1939

Authors and Affiliations

  • Remmer Andreesen
    • 1
  1. 1.Chirurgischen AbteilungKrankenhauses BergmannsheilBochumDeutschland

Personalised recommendations