Skip to main content

Transitorische Bestimmungen

  • Chapter
  • 34 Accesses

Zusammenfassung

Das gegenwärtige Gesetz tritt mit dem in Kraft. Alle alsdann noch anhangige Sachen, in denen die Untersuchung erster Instanz beim Eintritt dieses Zeitpunktes bereits geschlossen ist, sollen nach den bisherigen Vorschriften durch alle nach denselben zulässigen Instanzen zu Ende geführt werden. In den übrigen anhängigen Untersuchungen ist das Verfahren nach den Vorschriften des gegenwärtigen Gesetzes umzuleiten.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-662-34009-7_9
  • Chapter length: 2 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   54.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-662-34009-7
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   69.99
Price excludes VAT (USA)

Author information

Consortia

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 1848 Springer-Verlag Berlin Heidelberg

About this chapter

Cite this chapter

Julius Springer. (1848). Transitorische Bestimmungen. In: Entwurf eines Gesetzes über das Verfahren in Untersuchungssachen mit Geschwornen-Gerichten. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-34009-7_9

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-34009-7_9

  • Publisher Name: Springer, Berlin, Heidelberg

  • Print ISBN: 978-3-662-33611-3

  • Online ISBN: 978-3-662-34009-7

  • eBook Packages: Springer Book Archive