Advertisement

Der Einfluß der Vorwärmung auf die Verbrennungstemperatur

Chapter
  • 29 Downloads

Zusammenfassung

Bisher wurde die Wärmerückgewinnung als ein Mittel betrachtet, unver-wertete Wärme unterhalb des Temperaturniveaus des Arbeitsraumes des Ofens, d. h. eine für den Ofen unverwertbare Wärme, für den Warmevorgang wieder nutzbar zu machen. Diese Auswirkung des Wärmeaustausches Abgas — Verbrennungsluft und Brennstoff kommt in einer Brennstoffersparnis zum Ausdruck. Die zuzuführende Wärme ist nur noch
$$Q = \frac{V}{{1 - \frac{a}{q}(1 - \eta r)}}$$
worin ηr der Teil der Abgaswärme a des Herdes ist, der durch die Wärmeaustauschvorrichtung wieder in den Arbeitsraum eingebracht wird. Das sinnfällige Merkmal dieses Vorganges ist die Senkung der Abgastemperatur des gesamten Ofensystemes. Ist die Abgastemperatur ohne Wärmerückgewinnung
$${\vartheta_a} = \frac{a}{{{c_{pa}}}}^\circ C$$
so sinkt sie nach Einschaltung des Wärmeaustauschers auf
$${\vartheta _a} = \frac{{a(1 - r)}}{{{c_{pa}}}}^\circ C$$
.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Referenzen

  1. *).
    Mittlg. der Wärmestelle des Ver. d. Eis. Nr. 79.Google Scholar
  2. *).
    Stahl u. Eisen Bd. 45, S. 504. 1925.Google Scholar
  3. **).
    Siehe Schwarz, „Die Wandverluste des Siemens-Martinofens”, Bericht des Stahlwerksausschusses des Ver. d. Eis. Nr. 104.Google Scholar
  4. *).
    Mitt. Wärmestelle des Ver. d. Eisenh. Nr. 94.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations