Advertisement

Signal- und Funkwesen

Chapter
  • 19 Downloads
Part of the Handbuch für die Schiffsführung book series (SCHIFFSFÜHRUNG, volume 2)

Zusammenfassung

Nach den UVV der SBG muß jedes Schiff eine Handelsflagge, ein internationales Signalbuch nebst den Nachträgen und den dazugehörigen Flaggen sowie eine Morselaterne an Bord haben. Schiffe bis zu 250 BRT sind für Fahrten innerhalb der Nord- oder Ostsee von der Mitführung des Signalbuches und der Signalflaggen und solche bis zu 150 BRT von der Mitführung der Morselaterne entbunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Der moderne Nautiker muß den Signal- und Funkdienst beherrschen, um die Signalmittel in Seenot und in anderen dringenden Fällen sofort richtig und erfolgreich anwenden zu können. Dies gilt auch besonders für das optische Signalisieren. Man halte sich deshalb stets in Übung!Google Scholar
  2. 1.
    So genannt nach dem amerikanischen Prof. Samuel Morse (1791 bis 1872), der 1840 dieses Strich-Punkt-ABC zuerst vorschlug.Google Scholar
  3. 1.
    Der SSV sieht vor, daß die einzelnen Vertragsstaaten Ausführungsbestimmungen bez. der Funkausrüstung und des Funkwachdienstes auf ihren Schiffen erlassen. Die endgültige Fassung der deutschen Funksicherheitsverordnung zum SSV 1948 lag beim Druck noch nicht vor und ist hier nicht berücksichtigt.Google Scholar
  4. 2.
    Produkt aus Höhe der Antenne über der Tiefladelinie in Metern und des Antennenstroms in Ampere.Google Scholar
  5. 1.
    siehe Fußnote 1 auf S. 481.Google Scholar
  6. 1.
    S. auch Teil Physik S. 446 f.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations