Advertisement

Differentialdiagnose der Lymphknotenerkrankungen

Chapter
  • 12 Downloads
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 76)

Zusammenfassung

  1. a)

    Vergrößerte Halslymphknoten hinter dem M. sternocleidomastoideus im Nacken bei Erkrankungen der Kopfhaut und des Epipharynx.

     
  2. b)

    Vergrößerte Halslymphknoten vor dem M. sternocleidomastoideus im Kieferwinkel und auf der Gefäßscheide (Nodi lymphatici cervicales profundi) bei Erkrankungen der Tonsille, der Gl. parotis, des Zungengrundes, des Hypopharynx und des Kehlkopfes.

     
  3. c)

    Vergrößerte Halslymphknoten submental und submandibu1är bei Erkrankungen der vorderen Zunge, des Mundbodens und bei Zahnwurzelerkrankungen.

     
  4. d)

    Vergrößerte Halslymphknoten prae- und paratracheal bei Erkrankungen der subglottischen Region und der Trachea.

     
  5. e)

    Vergrößerte Halslymphknoten suprac1aviculär bei Erkrankungen des Brustraumes (supraclaviculär links auch Metastasen eines abdominellen Carcinoms = Virchow-Drüse).

     

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  1. 1.Hals-Nasen-OhrenklinikUniversität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations