Advertisement

Zusammengesetzte metallische Hüllen mit Fugen

Chapter
  • 49 Downloads
Part of the Technische Physik in Einzeldarstellungen book series (TECHNISCHEPHYSI, volume 10)

Zusammenfassung

In Abschnitt A haben wir gezeigt, daß man metallische Schirmhüllen für vorgegebene Schirmwirkung unter der Voraussetzung bemessen kann, daß die Schirmwand homogen, d. h. z. B. ohne Fugen oder sonstige Unregelmäßigkeiten ist1). Technische Schirme werden jedoch häufig aus Einzelteilen zusammengesetzt, so daß Fugen, wenn nicht sogar Spalte in der Schirmwand entstehen. Im Zuge der Weiterführung der Schirmtheorie haben wir uns hier die Frage nach der Wirkung von Fugen in der Schirmwand vorgelegt, deren Beantwortung von praktischem Interesse sein dürfte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    J.H. Morecroftu. A. Turner: Die Abschirmung elektrischer und magnetischer Felder. Proc. Inst. Radio Eng. 13 (1925).Google Scholar
  2. 2.
    H. Buchho1z: Schirmwirkung und Wirbelstromverluste eines hohlen kreis= zylindrischen Leiters im magnetischen Wechselfeld. Arch.. f. El. 22 (1929).Google Scholar
  3. 3.
    N. Hiller s: Die Abschirmung des magnetischen Feldes von Zylinderspulen. Telefunkenzeitung 13 (1932).Google Scholar
  4. 4.
    H. Ka den: Die Schirmwirkung metallischer Hüllen gegen magnetische Wechselfelder. Hochfrequ. u. Elektroak. 40 (1932).Google Scholar
  5. 5.
    I. E. R. Constable and H. A. Aston: The screening of transformers against electromagnetic pick-up effects. Journ. of Sci. Instr. 13/1936 p. 295.Google Scholar
  6. 6.
    W. Herzog: Über die günstigste Zahl von Abschirmleitern bei der Abschirmung des magnetischen Feldes von Spulen. ENT 14 (1937).Google Scholar
  7. 7.
    L. V. King: Elektromagnetische Schirmung bei Funkfrequenzen. Phil. Mag. 7, 15 (1937).Google Scholar
  8. 8.
    Fr. Moeller: Magnetische Abschirmung durch ebene Bleche bei Tonfrequenzen. ENT 16 (1939).Google Scholar
  9. 9.
    Fr. Moeller: Magnetische Abschirmung durch Einfach-und Mehrfachzylinder begrenzter Länge bei Tonfrequenzen ENT 18 (1941).Google Scholar
  10. 10.
    H. Kaden: Wirbelströme und F1ußverdrängung. Vortragsreihe Elektrotechnischer Verein, Berlin, März 1938.Google Scholar
  11. 11.
    G. Sehadwinkel: Beiträge über Schirmwirkung von Hüllen gegen Streufelder des 50periodischen Wechselstroms. Diss. T. H. Danzig im Verlag Triltsch, Würzburg 1941.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  1. 1.Siemens Halske AGDeutschland

Personalised recommendations