Advertisement

Atombau

Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Das Spektrum eines leuchtenden Körpers wird als sein Emissionsspektrum bezeichnet. Glühende, feste und flüssige Körper und ebenso sehr stark verdichtete heiße Gase senden ein sog. kontinuierliches Spektrum aus, d. h. Licht sämtlicher Wellenlängen vom ultraroten über das sichtbare bis ins ultraviolette Gebiet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Lord Ernest Rutherford, 1871–1937, Professor in Cambridge, Nobelpreis für Chemie, kann als Begründer der Kernphysik angesehen werden. Ihm gelang auch die erste künstliche Elementumwandlung an Stickstoff durch Beschießung mit a-Teilchen, s. § 215.Google Scholar
  2. 1.
    Dem Forscherehepaar Pierre Curie, 1859–1906, und Marie Curie, geb Skladowska, 1867–1934, gelang 1898 die Darstellung des Radiums, wofür sie den Nobelpreis für Physik erhielten. Ihre Tochter IRENE entdeckte mit ihrem Manne, Frederic Joliot, 1934 die künstliche Radioaktivität.Google Scholar
  3. 1.
    In Luft von Atmosphärendruck existiert ein Positron nicht länger als etwa 10–7 s. 2 Neutronen erkennt man z. B. an der ionisierenden Wirkung der von ihnen ausgelösten Protonen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MainzMainzDeutschland

Personalised recommendations