Advertisement

Das Begriffssystem der theoretischen Physik

  • Erwin Madelung
Conference paper
Part of the Die Grundlehren der Mathematischen Wissenschaften book series (GL, volume 4)

Zusammenfassung

Die theoretische Physik bedient sich der mathematischen Form zur Darstellung der erfahrungsmäßigen Regelmäßigkeiten im Verlaufe der Naturerscheinungen. Dazu ist eine Abbildung des mit den Sinnen erfaßten Wahrnehmungsmaterials auf ein mathematisches Schema notwendig. Das anschauliche Schema der (dreidimensionalen euklidischen) Geometrie, das wohl am nächsten liegt, hat sich vielfach als zu eng erwiesen; das der Analysis scheint bisher auszureichen und wird heute in überwiegendem Maße verwendet. Da dieses letzten Endes nur aus Zahlen besteht, handelt es sich also in der theoretischen Physik urn eine Abbildung der Welt auf ein System von Zahlen. Die beobachteten Regelmäßigkeiten stellen sich dann dar als Relationen zwischen Zahlen, die, mathematisch formuliert, Gesetze genannt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • Erwin Madelung
    • 1
  1. 1.Universität Frankfurt A. M.Deutschland

Personalised recommendations