Advertisement

Über das Feinschleifen von Hartmetallwerkzeugen mit Borkarbid

Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Die bisher durchgeführten Untersuchungen über die Eigenschaften des in den letzten Jahren aufgefundenen Borkarbids der Formel B4C haben zu der Erkenntnis geführt, daß das einzelne Borkarbidkorn eine Härte besitzt, die der des Siliziumkarbidkornes wesentlich überlegen ist. Es hat sich ergeben, daß Borkarbid als loses Korn zur Bearbeitung von Hartmetall etwa den 3- bis 4fachen Arbeitswert wie Siliziumkarbid besitzt. Diese Feststellung gründet sich auf eine größere Anzahl von Untersuchungen, die von uns über die Eigenschaften dieses Borkarbides ausgeführt worden sind 1. Die Versuche, Borkarbid nach Art der Siliziumkarbidscheiben entweder mit keramischen Bindestoffen oder mit Kunstharzen oder mineralischen Bindemitteln zu Schleifscheiben zu verarbeiten, haben bisher noch zu keinem technischen Erfolg geführt. Alle derartigen bisher hergestellten Borkarbidschleifscheiben zeigten gegenüber in gleicher Weise hergestellten Siliziumkarbidscheiben keine Überlegenheit. Besonders bei kunstharzgebundenen Scheiben machte sich rasch ein „Verschmieren“ der Schleifoberfläche bemerkbar, wodurch der Arbeitswert schnell abnahm.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    W. Dawihl, K. Schröter u. M. Stockmayer, Z. VDI 80 (1936) Nr.33 S. loot; hier auch weiteres Schrifttum. — W. Dawihl, O. Fritsch u. M. Stockmayer, Schleif-u. Poliertechn. 14 (1937) Nr. 1 S. 1. — W. Dawihl u. K. Sehröter, Werkstatts-technik 31 (1937) Heft 9 S. 201. — W. Dawihl u. O. Fritsch, Schleif-u. Poliertechn. 15 (1938) Nr. 9 S. 175. — W. Dawihl u. R. Flüshöh, Z. Metallkde. 29 (1937) S. 135.Google Scholar
  2. 2.
    A. Meyer, Schleif-u. Poliertechn. 15 (1938) Heft 4./5 S. 81 bis 85.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. F. W. Leier, Hartmetalle in der Werkstatt. Werkstattbücher Heft 62, S. 30. Berlin: Julius Springer 1937.Google Scholar
  4. 4.
    Die Graugußscheibe zeigte eine Brinell-Härte von 180… 200 HB.Google Scholar
  5. 5.
    Kruel, Grundlegende Erkenntnisse von Hartstoffen, S. 30. Braunschweig: Friedrich Vieweg and Sohn 1935.Google Scholar
  6. 6.
    Diese Versuchsarbeiten sind in den Werkstätten der AEG unter der Leitung der Herren Brügmann, Luedtke, Röber und Schwarz und in den Werkstätten der Studiengesellschaft von den Herren Ewald und Wilnat ausgeführt worden. Wir danken den Herren Ewald und Wilnat ausgeführt worden. Wir danken den Herren auch an dieser Stelle für ihre Mitarbeit.Google Scholar
  7. 7.
    J. Mindlin, Z. Flugzeugbau, Moskau (1938) Heft 12.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1939

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations