Advertisement

Prüfung der Zerkleinerungsvorgänge bei den gebräuchlichen Brechern

Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Aus den bisherigen Versuchen und Überlegungen hat29 sich ergeben, daß die Kohle sich sehr unterschiedlich gegenüber den einzelnen Beanspruchungsarten verhält, und daß ein Kohlekörper mit würfelähnlicher Form am zweckmäßigsten durch einen schlagartigen punktähnlichen Druck zersprengt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 28.
    Die Versuche fanden in der Versuchsstation für Hartzerkleinerung der Krupp-Gruson-A.-G., Magdeburg, statt. Ich möchte Herrn Direktor Mittag für seine freundliche Unterstützung und wertvollen Anregungen auch bei den Versuchen mit den verschiedenen Brechern bestens danken.Google Scholar
  2. 29.
    Fr. Herbst und L. Kühlwein, Notwendigkeit und Zielsetzung der Steinkohlenaufbereitungsforschung. Glückauf 70 (1934), S. 998.Google Scholar
  3. 30.
    Der Vollständigkeit halber sei noch auf einen Backenbrecher mit zwei beweglichen Brechbacken hingewiesen, der in seinem Brechvorgang dem des Backenbrechers mit Doppelkniehebel ähnelt, jedoch mit einer mehr schneidenden Wirkung. Backenbrecher mit zwei beweglichen Brechbacken werden in Deutschland nur noch von einer Firma hergestellt.Google Scholar
  4. 31.
    Untersuchung von Backensteinbrechern. Z. VDI 78 (1934), S. 243/44.Google Scholar
  5. 33.
    K. Meister, Symons-Kegel-Granulator. Z. VDI 82 (1938), S. 1115. — Werbeschriften von Krupp -Gruson A.-G., Magdeburg.Google Scholar
  6. 34.
    Die Versuche fanden in der Versuchsstation für Hartzerkleinerung der Krupp-Grusonwerke A.-G., Magdeburg, statt. Herrn Dipl.-Ing. Smits möchte ich für die fremulliehe Unterstützung hierbei bestens danken.Google Scholar
  7. 35.
    Col hns and Statham, Coal Breaking Practice. Colliery Engrg. 1937, I—VII, 8. 292f.Google Scholar
  8. 38.
    Werbeschriften der Miihlenbau-and Industrie-A.-G., Braunschweig.Google Scholar
  9. 44.
    Die Versuche fanden auf zwei verschiedenen oberschlesischen Gruben statt.Google Scholar
  10. 45.
    J. G. Bennett, Broken Coal. Colliery Guard. 1936, S. 945/948; S. 993/996; S. 1053/1055. — Colli s und Statham, Coal Breaking Practice. Colliery Engng. 1937, I—VII. — Crushing technique gains increasing importance with shift to smaller sices. Coal Age 39 (1934), S. 269 /271.Google Scholar
  11. 46.
    Improved type of single-roll coal breaker at Denaby Main-Colliery. Iron Coal Tr. Rev. 129 (1934), S. 845–846.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1940

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations