Advertisement

Einleitung: Allgemeine Gesichtspunkte für das Brechen von Kohle

Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Die Steinkohle ist ein Naturprodukt. Sie wird je nach Beschaffenheit, Alter, Lage und Umfang der einzelnen Flöze, Art und Festigkeit des darüber lastenden Gebirges in verschiedenen Verfahren abgebaut und fällt auch in unterschiedlichen Körnungsverhältnissen an.

Notes

Literatur

  1. 1.
    K. Glinz, Aufbereitung und Brikettierung der Steinkohle. In Herbig-Jüngst, Bergwirtschaftliches Handbuch, S. 358f. — Kralik, Marktlage, Preis und Gestehungskosten der Kohle. In Borchardt, Handbuch der Kohlenwirtschaft. Berlin 1926.Google Scholar
  2. 2.
    Fr. Herbst und L. Kühlwein, Notwendigkeit und Zielsetzung der Steinkohlenaufbereitungsforschung. Glückauf 70 (1934), S. 993f. — K. Glinz, Die gegenwärtigen Probleme der Kohlenaufbereitung. Glückauf 65 (1929), S. 1125f.Google Scholar
  3. 3.
    K. GI i n z, Aufbereitung und Brikettierung der Steinkohle. In Herbig- Jüngst, Bergwirtschaftliches Handbuch, S. 358f.Google Scholar
  4. 4.
    Rammler, Gesetzmäßigkeiten in der Kornverteilung zerkleinerter Stoffe. Verfahrenstechnik VDI 1937, H. 5.Google Scholar
  5. 5.
    Die Arbeit wurde im Auftrage des Reichskohlenrates und des Oberschlesischen Steinkohlensyndikates durchgeführt.Google Scholar
  6. 6.
    Die besondere praktische Unterstützung durch Herrn Direktor Dr.-ing. Dresner veranlaßt mich, ihm an dieser Stelle bestens zu danken.Google Scholar
  7. 7.
    Den beiden Herren Prof. Dr.-Ing. Fr. Schmidt und Dr.-Ing. habil. Fr. Prockat verdanke ich eine eingehende Betreuung und Förderung der vorliegenden Untersuchungen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1940

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations